Blankwaffen Online Schwerter - Geschmiedet

Schwerter Geschmiedet


Blankwaffen - Ihr Schwerter Geschmiedet OnlineShop


Verzeichnis für Schwerter Geschmiedet Blankwaffen


Eineinhalbhänder Handgeschm., Schaukampf - 724.82 Euro

Schaukampfschwert Mittelalter - Eineinhalbhänder
M2049k

Kohlenstoffstahl, Handgeschmiedet, Griff Lederumwickelt (Nasswicklung), Zweischalig,

Sehr schönes robustes Schwert für den Schaukampf, 3 mm Schneide.
KOMPLETT DURCHGEHEND IN FORM GESCHMIEDET !
Kohlenstoffstahl, gehärtet ca.: 56 bis 57 RC (bei ca. 230 C angelassen),
Spitze gerundet, Parierstange wie Klinge.

Länge ca. 118 cm
- Klinge 90 cm
- Griff 28 cm
- Wicklung 19 cm
- Gewicht ca. 1,9 Kg.

Auftragsarbeit!

[Mittelalterschwert, Schaukampfschwert, Einhandschwert, Eineinhalbhänder, Bastardschwert, Bidenhänder, Zweihandschwert, Repliken, Replik, echtes Schwert, Ritterschwert]

zum Shop : Eineinhalbhänder Handgeschm., Schaukampf...

Schaukampfschwert, 3mm Schneide, 75,5 / 94 cm 1,6 kg - 109.00 Euro

Schaukampfschwert

Schaukampfschwert Mittelalter mit Scheibenknauf und Scheide

Das Schwert hat eine besonders dicke Schneide von ca. 2,5 - 3 mm
und eine kräftige, kurze Parierstange.
Die Spitze ist abgerundet.

Die Klinge ist handgeschmiedet, Kohlenstoffstahl und am Griffende doppelt verschraubt!

Die Klinge ist 76 cm lang, die Gesamtlänge beträgt 94 cm.

Dieses Schwert können wir Euch zu einem überaus interessanten Preis inkl. starker Lederscheide anbieten!

[Mittelalterschwert, Schaukampfschwert, Ritterschwert, Kreuzzüge, Einhandschwert, Einhänder]














Länge 94 cm
Klinge 76 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material --
Schneide 2,5 - 3 mm
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Oakeshott Typ XII
Zeit 13. Jh.

zum Shop : Schaukampfschwert, 3mm Schneide, 75,5 / 94 cm 1,6 kg...

Wikingerschwert, mit Scheide, norweg. um 1100, geschm. Kohlenst. 83/101 cm 2,2 Kg - 115.00 Euro

Wikingerschwert Norwegen 11 Jh.


Wikingerschwert
Zum Schwert gehört eine Scheide (mit im Lieferumfang).
Es wurde um 1100 in Norwegen benutzt.
Das Schwert besteht aus Kohlenstahl und hat eine Klingenlänge
von 83 cm und eine Gesamtlänge von 101 cm.
Gewicht etwa 2,2 kg.

[Mittelalterschwert, Wikingerschwert, Einhandschwert, Replik]














Länge 101cm
Klinge 83cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 2,2kg
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kolenstoffstahl
Schneide unscharf
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Oakeshott - Wheeler Typ VII, Petersen Typ E
Zeit um 1100

zum Shop : Wikingerschwert, mit Scheide, norweg. um 1100, geschm. Kohlenst. 83/101 cm 2,2 Kg...

Schaukampfschwert, Bidenhänder, 2,5 mm Schlagkante 90/125 cm 2,5 kg - 99.00 Euro

Schaukampfschwert Brave Heart
A2261
Bidenhänder Brave Heart Schaukampfschwert

Ein Bidenhänder der dem Claymore des William Wallace nachgebildet ist.
Die Geschichte um William Wallace und Robert de Bruise spielt in der Zeit von ungefähr 1290 bis 1315.
In der verfilmten Geschichte führt William Wallace einen Tiefland - Claymore,
nach dem dies Schwert hier entstanden ist.
Diese Schwertform tritt aber erst Anfang des 15 Jhd auf.
Dies sei Hollywood geschuldet.

Dieser Zweihandschwert - Typ entstand im 14. Jahrhundert und wurde in vielfältigen Variationen bis in das 17.Jahrhundert in vielen europäischen bewaffneten Einheiten verwendet.
Dieser spezielle Typ entspricht einem Claidheamh-Mor Tiefländer, Lowland-Claymore.
Weitere diesem Bidenhänder recht ähnliche Varianten sind das italienische Spadone und das spanische Montante.


Das Schwert hat eine 2,5 mm breite Schlagkante.
Gewicht etwa 2,5 kg.
- Klinge 90 cm lang,
- Gesamtlänge beträgt 125 cm

[Schaukampfschwert, Claymore, Bidenhänder, Mittelalterschwert, Eineinhalbhänder, Bastardschwert, Bastardschwert, Urs Velunt, Renaissance, frühe Neuzeit]














Länge 125 cm
Klinge 90 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 2,5 kg
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material --
Schneide 2,5 mm Schlagkante
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Oakeshott Typ XX
Zeit 16. Jh.

zum Shop : Schaukampfschwert, Bidenhänder, 2,5 mm Schlagkante 90/125 cm 2,5 kg...

Wikinger Schaukampfschwert A2244K - 189.00 Euro

Wikinger Schaukampfschwert mit Scheide

Solides Schaukampfschwert
hand geschmiedet,
Federhärte
Schlagkante (Schneide) 2,5-3mm,
mit ausgeprägter Hohlkehle
inklusiv Kunbststoffscheide Holzoptik,
Die Scheiden sind aus Fiberglasverstärktem Kunstharz mit Holzdesign.
ein absolutes Schnäppchen!


[Wikingerschwert, Mittelalterschwert, Schaukampfschwert, Einhandschwert, Einhänder, Frühmittelalter, Hochmittelalter]














Länge 90cm
Klinge 76cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 1150g
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl, AISI 1090,
Schneide 2,5-3mm Schaukampf HRC48-50
Klingenstärke --
Scheide Ja, Glasfaser Holzoptik
KlassifizierungOakeshott - Wheeler Typ VI
Zeit9./10 Jh

zum Shop : Wikinger Schaukampfschwert A2244K...

Schaukampfschwert Mittelalter 1015g, 94 cm AISI 1090 - 238.40 Euro

Mittelalter Schaukampfschwert


Solides Schaukampfschwert nach dem Vorbild eines typischen, hochmittelalterlichen Ritterschwerts,
wie es auch von den Kreuzrittern geführt wurde.

Klinge aus Kohlenstoffstahl, AISI 1090, hand geschmiedet,
Federhärte mit ausgeprägten Hohlkehlen.
2 - 3 mm Schneide

Inklusiv Holzscheide | Kunbststoffscheide Holzoptik, ein absolutes Schnäppchen!
Die Scheiden sind aus Fiberglasverstärktem Kunstharz mit Holzdesign.


- Gesamtlänge: ca. 93 cm
- Klingenlänge: ca. 76,0 cm
- Max. Klingenbreite: ca. 4,5 cm
- Schlagkante: 2,5 - 3mm
- Gewicht Schwert: ca. 1250 g
- Gewicht Scheide: ca. 248 g
- Klingenmaterial: AISI 1090
- Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC

[Mittelalterschwert, Schaukampfschwert, Einhandschwert, Einhänder, Ritterschwert, Kreuzritter, Kreuzzüge, Mittelalter, Hochmittelalter]















Länge 93cm
Klinge 76cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 1250g
Klingenbreite am Parier 45mm
Schwerpunkt --
Material AISI 1090 Kohlenstoffstahl, HRC 48-50
Schneide 2,5-3mm Schaukampf
Klingenstärke --
Scheide Glasfaser Holzoptik, 248g
Klassifizierung Oakeshott Typ X
Zeit 12./13.Jh

zum Shop : Schaukampfschwert Mittelalter 1015g, 94 cm AISI 1090...

Schwert Ledergr. 3mm 1,3 kg 67 91 cm - 82.99 Euro

Schaukampfschwert

Handgeschmiedetes anderthalbhändiges Schwert (bzw. Bastardschwert, doppelt verschraubt, Birnenknauf
Auch ein ideales Schwert für den Einsteiger, da recht leicht und doppelhändig ausgeführt.
Das Schwert für den Einsteiger in den Schaukampf zu einem überaus günstigem Preis.
Und eine sehr schöne Trainigswaffe. Sehr handlich und leicht.

Kohlenstoffstahl, nicht rostfrei, sehr führig,
















Länge 91 cm
Klinge 67 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 1300g
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohenstoffstahl
Schneide 3mm
Klingenstärke --
Scheide nein
Klassifizierung --
Zeit 15./16Jh


[Schaukampfschwert, Urs Velunt, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Eineinhalbhänder, Bidenhänder, Bastardschwert, Mittelalter, Renaissance]

zum Shop : Schwert Ledergr. 3mm 1,3 kg 67 91 cm...

Römisches Schwert mit Scheide, handgearb. - 95.99 Euro

Gladius, Römisches Schwert.

Gladius vom Typ Pompeji mit Handgearbeitete Kohlenstoffstahlklinge.
Das typische Kurzschwert des römischen Legionärs.
Mit Lederscheide, Messingbeschlägen, Griff Holz.
Rustikale Qualität.
Knaufform nach Verfügbarkeit Kugel oder Birne
Aktueller Griff siehe Abb. 2
















Länge ca. 74 cm
Klinge --
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl
Schneide Ja Holz, Leder
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Kurzschwert
Zeit 1.Jh - 3.Jh


[Römer, römisch, Gladius, Legionär, Legion, Kohlenstoffstahl, geschmiedet, Handarbeit, Antike, Spätantike]

zum Shop : Römisches Schwert mit Scheide, handgearb....

Rapier Pappenheimer - 359.00 Euro

Rapier Pappenheimer
A2148

Rapier von Paul Cheng HANWEI
Rapier Pappenheimer

Benannt nach dem kaiserlichen General Gottfried Heinrich Graf zu Pappenheim (1564 bis 1632) aus dem 30jährigen Krieg ist dieses Rapier eine typische Blankwaffe aus dem 17.Jahrhundert.
Bei diesem Rapier von Paul Cheng handelt es sich um ein Schalenrapier, welche im 2.Viertel des 17.Jahrhunderts in Gebrauch kamen.

Mit flexibler Kohlenstoffstahlklinge.
Metallscheide mit Lederbezug.
Kampftauglich, ohne unsere Gewähr.

[Rapier, Degen, Einhandschwert, Fechten, Sportfechten, Renaissance, frühe Neuzeit]















Länge ca. 113 cm
Klinge --
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung --
Zeit 17.Jh

zum Shop : Rapier Pappenheimer...

Rapierdegen - 117.00 Euro

Rapierdegen

Handgeschmiedet, Kohlenstoffstahlklinge.
Griff mit Perldrahtwicklung.
Scheide mit Lederbezug.
(Neues Model, Fehlschärfe ohne Lederbelegung)

Ein Rapierdegen wie er u.a. zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges üblich war.

Kampftauglich, ohne unsere Gewähr.















Länge ca. 120 cm
Klinge --
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung --
Zeit 16/17.Jh


[Degen, Rapier, Fechten, Repliken, Replik, Musketier, Renaissance, Dreißigjähriger Krieg, Frühe Neuzeit]

zum Shop : Rapierdegen...

Flamberge Zweihandschwert m. Flammenklinge - 139.30 Euro

Landsknechtschwert Bidenhänder Flamberge


Bidenhänder ca. 16 Jh. mit Flammenklinge.

Replik einer Landsknechtschwert Flamberge.

Das typische Zweihandschwert der Landsknechte.

Top Preis - Leistungsverhältnis!

Geschmiedet aus Kohlenstoffstahl. Nicht rostfrei.
Fehlschärfe (Vorfänger - Parier) mit leder belegt.

Ein mächtiger Bidenhänder aus der Zeit der Renaissance, welcher bis in den 30 jährigen Krieg eingesetzt wurde.
Diese Schwerter wurden vornehmlich von Doppelsöldner eingesetzt.
Diese Flamberge war eine mächtige und verheerende Waffe, vor allem gegen ungerüstete Fußtruppen im Geviert.
Der Namen Flamberge | Flamberg | Flammenschwert leitet sich von der flammenartig ausgestalteten Klinge her.
Schwerter mit Flammenklinge sind in Museen in Europa vom 13. bis 16. Jhd., in veschiedenen Varianten datiert.

[Landsknechtsschwert, Bidenhänder, Zweihandschwert, Replik, Flamberge, Spätmittelalter, Renaissance]















Länge ca. 144 cm
Klinge ca. 100 cm
Klinge bis Vorfänger ca. 77 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht ca. 3,6 bis 3,8 kg
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung --
Zeit 16.Jh

rustikale Verarbeitung

zum Shop : Flamberge Zweihandschwert m. Flammenklinge...

John Barnett Wikinger Scramasax - 145.99 Euro

Wikinger Scramasax

Wikinger Scramasax Museumsqualität von John Barnett

Eine sehr schöne und Detailreiche Replik eines wikingerzeitlichen Sax.
Knauf und Zwinge (Parier) sind aus geschmiedetem Stahl und mit wikingerzeiltlichen, geschmiedeten Ornamenten verziert.
Der Griff hat eine feine, tordierte Drahtwicklung.

Die Klinge ist aus EN-45 Federstahl geschmiedet.

Die Gesamtlänge von ca. 50cm und der Schwertknauf lässt den Sax leicht in den Bereich Schwert und Kurzschwert zuordnen.

Zum Lieferumfang gehört auch eine passende Lederscheide, die Stil-gerecht mit einem Länderband vernäht wurde.

[Sax, Kurzschwert, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Wikingerschwert, Frühmittelalter]














Länge50cm
Gewichtca. 810g.
Klingenbreite am Parierca. 6cm
MaterialEN 45 Kohlenstoffsstahl
Draht, Leder
ScheideJa, Leder braun
Klinge--
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenstärke--
Schneide--
Oakeshott Typ--

zum Shop : John Barnett Wikinger Scramasax...

John Barnett Römer Pugio - 89.99 Euro

Römischer Dolch - Pugio

John Barnett Römer Pugio Museumsqualität

inkl. Scheide

ROMAN PUGIO
Ab 150 vor Christi Geburt benutzten die römischen Legionen einen Dolch
spanischen Ursprungs - und von diesem Zeitpunkt an leisteten sie bis zum Fall
des Römischen Reiches fast kontinuierlich Wehrdienst.
Diese Dolche hatten kurze, spitze Klingen mit einer Länge von ungefähr neun Inch.
Sie waren besonders effektiv beim Durchbohren von Kettenhemden.
Der Pugio wurde nach dem römischen Gladiatorenkurzschwert als Zweitwaffe
bevorzugt und war in seiner Benutzung weit verbreitet, bis das längere Schwert der
Spatha-Reiterei als das primäre römische Schwert der Legionen um 100 nach Christi
Geburt angenommen wurde.
Obwohl noch keine Pugio-Beispiele nach 100 nach Christi Geburt ausgegraben wurden,
scheinen sie doch im 3. Jahrhundert wieder aufgekommen zu sein.
Trotzdem ist es eher unwahrscheinlich, dass die einzelnen römischen Soldaten jemals wirklich aufgehört haben, eine solch hilfreiche Zweitwaffe bei sich zu tragen.

[Römer, römisch, Gladius, Legionär, Legion, Pugio, Kohlenstoffstahl, geschmiedet, Handarbeit, Dolch ]

zum Shop : John Barnett Römer Pugio...

John Barnett 13 Jh. Schlachtenschwert - 159.00 Euro

Schlachtenschwert

John Barnett 13 Jhd. Schlachtenschwert Museumqualität
Eineinhalbhänder

EN 45 Kohlenstoffstahl
Länge ca. 120 cm

KRIEGSSCHWERT (13. JAHRHUNDERT)

Bezeichnet als Swerdes of Werre oder Grete War Swords, schienen größere Ritterschwerter im Gebiet des heutigen Deutschlands entwickelt worden zu sein. Es gibt häufig Referenzen, in denen mittelalterliche französische Chronisten ihre Benutzung durch Ritter mit -großen deutschen Schwertern- beschreiben.
Im Wesentlichen eine ähnliche Variante des herkömmlichen, kreuzförmig-griffigen Einhänders, sind diese Kriegsschwerter ziemlich wahrscheinlich das Resultat des Bedürfnisses nach einer mächtigeren Waffe, um die Verbesserungen der zu der Zeit im Gefecht getragenen Rüstungen zu bekämpfen. Der längere Griff erleichterte den stärkeren Schlag des Zweihänders, was die Chance, einen gepanzerten Gegner auf dem Schlachtfeld zu verletzen, deutlich steigerte. Trotzdem war das Schwert immer noch leicht genug und wurde sogar häufig nur in einer Hand geschwungen.


[Mittelalterschwert, Eineinhalbhänder, Bastardschwert, Replik, Hochmittelalter, Spätmittelalter]















Länge 124cm
Klinge 99cm
Griff innen 17cm
Parier Breite 17,5cm
Gewicht 1910g
Klingenbreite am Parier 5cm
Schwerpunkt 10,5cm
Material EN45 Federstahl
Schneide scharf geschliffen
Klingenstärke 4,5mm
Scheide ohne
Klassifizierung Oakeshott Typ XIII
Zeit 13.Jhd.

zum Shop : John Barnett 13 Jh. Schlachtenschwert...

John Barnett sächsisches Schwert - 136.96 Euro

Sächsisches Schwert

John Barnett sächsisches Schwert
Museumqualität

SÄCHSISCHES SCHWERT
Frühe sächsische Schwerter des 4. bis 6. Jahrhunderts hatten lange, gerade Klingen und oft einen kennzeichnenden, taillierten Griff.
Diese Schwerter wurden häufig ausgeschmückt mit erstaunlichen Dekorationen, oft in Form einer Knüpferarbeit oder dargestellter Bestien. Dies waren die Schwerter der sächsischen Krieger - und eines davon zu besitzen bedeutete, ein Mitglied einer Kriegerelite zu sein.
Schwerter waren in dieser Zeit sehr wertvolle Besitztümer und gelegentlich Familienerbstücke, wenn sie über Generationen vom Vater an den Sohn weitergereicht wurden. Wurde das Schwert dazu benutzt,
heldenhafte oder mutige Taten zu vollbringen, wurde es zu einem erhöhten Objekt mit fast mythischem Wert, sodass es nicht länger mit weltlichen Begriffen gemessen werden konnte.
Sächsische Spatha.















Länge ca. 90 cm
MaterialEN 45 Kohlenstoffstahl
Scheidenein
Klinge--
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Gewicht--
Schneide--
KlassifizierungBehmer Typ IV
Zeit 4.-6.Jh

[Mittelalterschwert, Repliken, Einhandschwert, Replik, Spatha]

zum Shop : John Barnett sächsisches Schwert...

John Barnett Keltische Kurzschwert - 136.96 Euro

Keltische Kurzschwert

John Barnett Keltische Kurzschwert Museumsqualität

Kampffähige Museumsreplik eines keltischen Schwertes

Kein Schaukampfschwert!

Schneide angefast, spitz.

KELTISCHES KURZSCHWERT
Der Besitz eines keltischen Schwertes verlieh seinem Träger den Status eines Kriegers. Und in einer Gesellschaft, die heroische Taten feierte, wurden die Taten großer Krieger und ihrer Schwerter in Liedern und Gedichten zelebriert.
Keltische Schwerter zeigen wie alle anderen Artefakte eines höheren Status der keltischen Kultur großen Intellekt und große Kunst in ihrem Design und ihrer Konstruktion.
Reiche Ablagerungen keltischer Waffenkunst wurden an keltischen Plätzen um Europa entdeckt. Diese Artefakte wurden rituell als Opfergaben niedergelegt; sie wurden in Seen, Quellen oder Flüssen versenkt, von denen geglaubt wurde, sie seien Torwege zur anderen Welt.
In der Kriegsführung boten keltische Krieger ein furchtbares Spektakel. Sie kämpften als Einzelgänger, die sich nach Anerkennung, Ruhm, Blut und den Köpfen derer, die unter ihrem Schwert fielen, sehnten, um sie dann als Trophäen mit nach Hause zu nehmen.















Länge ca. 70cm
MaterialEN45 Federstahl
Scheidenein
Klinge--
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Gewicht--
Schneide--
Oakeshott Typ--


[Keltenschwert, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Repliken, Keltisch, Replik, Antike, Frühmittelalter]

zum Shop : John Barnett Keltische Kurzschwert...

Mittelalterschwert John Barnett  Schwert 13 Jh. - 152.86 Euro

Mittelalterschwert 13 Jh. Museumsqualität

Kampffähiges Schwert
Mittelalterschwert 13 Jh. von John Barnett in Museumsqualität

Länge ca. 103 cm
EN45 Kohlesntsiffstahl

MITTELALTER-EINHÄNDER, 13. JAHRHUNDERT
Der Schwertstil änderte sich im Übergang vom 12. zum 13. Jahrhundert kaum.
Überwiegend wurden Modelle mit geradem, kreuzförmigem Schutz, rundem Knauf und geraden, leicht spitz zulaufenden doppelschneidigen Klingen benutzt.
Traditionelle, gerade Parierelemente an den Schwertern fingen nun an, sich an den Enden nach unten zu neigen.
Und bei den Klingen wurden fortan sehr scharfe, verlängerte dreieckige Formen bevorzugt.
Im Jahre 1300 hatte sich die Rüstung ziemlich dramatisch verbessert. Plattenrüstungen wurden mit Kettenhemden, die Arme, Rumpf und Beinen schützten, kombiniert.
Diese neuen Rüstungen mussten verbesserten Schwertern trotzen.
Zu den neuen Charakteristika zählten ein geringeres Gewicht in Richtung der Spitze, das freiere Bewegungen zuließ.
Die Schärfe der Klinge machte es leichter, einen Vorstoß auf die weniger geschützten Körperbereiche des Gegners zum Erfolg zu führen.

Dieses Mittelalter-Einhandschwert hat einen Scheibenknauf, ein gerades Parrier, einen mit braunem Leder bezogenen Griff, um den zusätzlich für einen besseren Gripp eine Lederschnur gewickelt ist,
und eine Klinge aus von Hand geschmiedeten EN 45 Federstahl.
Dieses Mittelalterschwert hat eine angefaste Schneide und die spitze Klinge ist zum Zweck der Gewichtsreduzierung mit einer mittigen 9/10 Hohlkehle und zwei 1/3 Hohlkehlen versehen.

[Mittelalterschwert, Einhandschwert, Replik, echtes Schwert, Ritterschwert, Hochmittelalter]















Länge ca. 101cm
Klingeca. 84cm
Griff innenca. 11.5cm
Parier Breiteca. 16cm
Schwerpunktca. 13,5cm
MaterialEN45 Federstahl, Holz, Leder
Gewichtca. 1290g
Scheideohne
Klingenbreite am Parier4,6cm
Klingenstärke5,5mm
SchneideFase
KlassifizierungOakeshott Typ XII
Zeit13.Jh

zum Shop : Mittelalterschwert John Barnett  Schwert 13 Jh....

John Barnett Römer Spatha - 163.10 Euro

Römische Spatha (Gladius)

John Barnett römische Spatha
inkl. Scheide

Kampffähig

EN45 Federstahl
ROMAN SPATHA
Ursprünglich wurde der Spatha von der römischen Kavallerie benutzt, als Reiter regelmäßig von gallischen Stämmen rekrutiert wurden. Daher verdankt das Schwert seine Herkunft den Kelten, die - sobald rekrutiert - mit Kettenhemden, ovalen Schilden, Helmen und Schwertern
ihres eigenen ursprünglichen Stils daherkamen.
Frühe Spathas wurden mit Griffen und Scheiden ähnlich dem Legionärstyp auf Grabsteinen dargestellt.
Es ist wahrscheinlich, dass die Hilfskavallerieeinheiten Legionärsmode nachahmten, was aus diese Schwerter im Grunde zu einer Kreuzung aus keltischem und römischem Waffendesign macht. Der Spatha ersetzte die kürzeren Gladiatorenschwerter als primäres römisches Schwert ab
ungefähr 100 nach Christi Geburt.
Die Römer benutzten ihr Spatha weiter bis zum Untergang des Römischen Reiches.














Material EN45 Federstahl
Länge ca. 87 cm
Klinge ca. 65 cm
Schwerpunkt ca. 12
Griff innen ca. 9,5 cm
Gewicht ca. 1150 g
Klingenbreite am Parier 45mm
Klingenstärke4,4mm
Parier Breite--
Scheideohne
Schneide--
Oakeshott Typ--


[Spatha, Römisches Schwert, Reiterschwert, Römische Waffen, Römer, römisch, Gladius, Legionär, Legion, Spatha]

zum Shop : John Barnett Römer Spatha...

John Barnett Basket Hilt Schwert - 165.99 Euro

Basket Hilt
John Barnett Basket Hilt Schwert Museumsqualität

Schottisches Basket Hilt Breitschwert
inkl. Scheide
Kampffähig - Kein Schaukampfschwert! -

Länge ca. 109 cm
Korb: Breite x Tiefe ca. 13 x 16 cm
Material: EN 45 Federstahl

SCHOTTISCHES BREITSCHWERT MIT KORBGRIFF
(Scottish Basket Hilt Broadsword)

Das Korbgriffige Breitschwert war in seinen unterschiedlichen Formen ab 1500 eine in ganz Europa weit verbreitete Waffe. Es war eine logische Entwicklung im Sinne des Handschutzes.
Der größte Vorteil daran war, dass es nun nicht mehr erforderlich war, Fehdehandschuhe im Schwertkampf zu tragen.
In Schottland wurde das Breitschwert mit Korbgriff seit Mitte des 17. Jahrhunderts ein beliebter Ersatz für das große zweihändige Claymore.
Die meisten schottischen Korbgriffe verfügen über ansprechend geformte Schutzvorrichtungen aus Stahl, oftmals mit schmückenden Formen verziert. Die Klingen sind gewöhnlich gut gehärtete und importierte deutsche Muster, der hölzerne Griff wird bei Qualitätsschwertern häufig von Haihaut umgeben.
Das Korbgriffige Breitschwert entwickelte sich in Schottland weiter und wird auch noch heute als kleidendes Schwert beim schottischen Militär benutzt.
Unsere Replik von John Barnett entspricht einem orginalen Basket Hilt Broadsword des frühen 18.Jh.in allen Details.

Parierelement und Knauf aus Eisen.
Griff Eichenholz

Länge Klinge ca. 89,5 cm
Klingenbreite am Parier ca. 4,5 cm
Stärke am Schwerpunkt ca. 6 mm
Schwerpunkt ca. 14-15 cm

[Basket Hilt, Korbschwert, Einhandschwert, Schottische, Keltisch, Keltenschwert, Replik, John Barnett, Breitschwert, Neuzeit]















Länge 109 cm
Klinge 89,5 cm
Griff innen 11,5 cm
Parier Breite 16,5x13x20 cm
Gewicht 1980 g
Klingenbreite am Parier 45 mm
Schwerpunkt 14,5 cm
Material EN 45 Federstahl
Schneide Fase-scharf
Klingenstärke 6 mm
Scheide Ja, Leder
Klassifizierung Scottish Basket Hilt Broadsword
Zeit frühes 18. Jh.

zum Shop : John Barnett Basket Hilt Schwert...

Einhand Claymore Halflang Sword von John Barnett - 159.00 Euro

Einhand Schottisches Claymore

Halflang Sword von John Barnett
kampffähig
Dieses Claymore rangiert an der Grenze vom Einhandschwert zum Eineinhalbhänder.
Die Griffgestaltung und innere Länge könnte von Form und Länge und dem Gesamtgewicht noch ein einhändiges Schwert definieren.
Konzept und Gesamtlänge von 101cm und die Gesamtlänge des Griffes bestimmen andererseits bereits eineinhalb Händige Schwerter.

EN45 Federstahl geschmiedet
Knauf und Parierelement aus Eisen
Griff aus Eichenholz

HALBLANGES SCHOTTISCHES BREITSCHWERT von John Barnett
Eine frühe Form des Claymore, des Claidheamh-Beg.

Durch die Untersuchung von Grabmalplatten und Steinplastiken wurde festgestellt, dass es bis zum 15.Jahrhundert dauerte ehe sich klar als schottisch zu bezeichnende Ein- und Zweihänderschwerter herausgebildet hatten und als solche zu identifizieren waren.

Dieses Schwert gehört als Halblanges Schwert auch in die Kategorie der schottischen Claymore, Vornehmlich wohl als Claidheamh-Beg zu den frühen Claymore.

An diesem, auch als Halflang Sword bezeichnetem Claymore, finden wir wesentliche Merkmale die auch an den Schwertern späterer Perioden des Highland Claidheadmh-Mor vorkommen.

Prägnant ist die spitz zulaufende, doppelschneidige Klinge.

Auffällig war zu der Zeit auch der zentrale Fortsatz des Parier, der sich vom Mitteleisen (Mittelteil der Parierstange) ein kurzes Stück die Klinge hinunter entlangzieht.
Dieser Fortsatz ist bei fast allen Claymore Schwertern zu finden.

Die markante Parierstange des schottischen halblangen Schwertes ist nach unten in Richtung der Klinge gewinkelt (Lamda-förmig | V-förmig) und komplettiert das Erscheinungsbild dieses besonderen Schwertstils.
Der typische scheibenförmige Knauf ist, wie oft bei dieser Schwertform, konkav ausgeführt.
Bei diesem halblangen Schwert ist ganz klar das einzigartige schottische Design zu erkennen, welches die Handling-Eigenschaften vieler Schwerter des restlichen Westeuropa in sich vereint.

[Claymore, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Repliken, Eineinhalbhänder, Bastardschwert, Schottische, Replik, Breitschwert, Spätmittelalter, Renaissance]














Länge 102 cm
Klinge 84 cm
Griff innen 11 cm
Parier Breite 21cm
Gewicht 1360g
Klingenbreite am Parier 5 cm
Schwerpunkt 13
Material EN45 Federstahl
Schneide scharf
Klingenstärke 4mm
Scheide ohne
Klassifizierung Oakeshott XIII | XIIIB
Zeit 15Jh.

zum Shop : Einhand Claymore Halflang Sword von John Barnett...

John Barnett Irisch Kurzschwert - 159.00 Euro

John Barnett Irisch Kurzschwert

Kampffähig
90cm
EN45 Federstahl

John Barnett Irisches Kurzschwert (Museumsqualität)

IRISCHES KURZSCHWERT
Das Kurzschwert war die pefekte Zweitwaffe für die
irischen Gallowglass, die mit ihren großen Zweihänderschwertern kämpften.
Sie sicherten sich mit ihren leicht bewaffneten Bediensteten ab, die als Kern
bekannt wurden und Mitte des 16. Jahrhunderts Auszeichnungen als wilde, gnadenlose Kämpfer erhielten.
Der größte Vorteil eines Kurzschwertes war, dass es in wirklich engen Gefechten - wie inmitten eines Schlachtfeldes - viel einfacher als ein großes Zweihänderschwert handzuhaben war, das mehr an den Ausläufern der Schlacht zu gebrauchen war.
Irische Kurzschwerter stellen bezeichnende Merkmale zur Schau, die nur auf irischen Schwertern zu finden sind, wie ein hohler Ringknauf, bei dem der Erl deutlich gesehen
werden kann.
Die kreuzförmige Schutzvorrichtung ist oftmals durch eine ausgeschnittene 'E'-Form oder ähnliche Merkmale geschmückt.

Leicht, wendig sowie schnell und handlich aus der Scheide zu ziehen, war das irische Kurzschwert von großer Wichtigkeit, auch wenn nicht ganz so beeindruckend wie
sein größerer zweihändiger Cousin.

[Mittelalterschwert, Einhandschwert, Irisch, Replik]

zum Shop : John Barnett Irisch Kurzschwert...

John Barnett Normann Schwert - 159.00 Euro

Normannenschwert
John Barnett Normann Schwert Museumsqualität

Kampffähig

106 cm
EN-45 Federstahl

NORMANNENSCHWERT
Zu Beginn des 11. Jahrhunderts hielt ein neuer Schwertstil Einzug in Westeuropa.

Mit einem para-Nussförmigen Knauf, einem langen, geraden parier und einer langen, spitz zulaufenden doppelschneidigen Klinge debütierte
und damit das erste klar erkennbare mittelalterliche Schwert.
Der Wikingername für diesen Schwerttyp lautet Gaddhjalt-Spikehilt.
Als die Normannen 1066 in England einfielen, kam eine große Vielzahl dieser Schwerter mit diesen stark bewaffneten,
berittenen Kriegern ans Ufer - und die Ära der mittelalterlichen Ritterschwerter begann.
Diese Schwerter waren durch ihre größere Reichweite besonders geeignet für die Taktik der normannischen Krieger,
obwohl auch die Sachsen und Wikinger dieser Zeit bereits ähnliche Schwerttypen benutzen.


[Mittelalterschwert, Einhandschwert, Repliken, Ritterschwert, Replik]














Länge 107cm
Klinge 90cm
Griff innen 11cm
Parier Breite22cm
Schwerpunkt 15cm
Klingenbreite am Parier50mm
Stärke Klinge 4,5mm
Gewicht 1890
MaterialEN 45 Federstahl
Klingenstärke4,5mm
KlassifizierungOakeshott Typ XI - XII
Zeit 11.Jh

zum Shop : John Barnett Normann Schwert...

John Barnett Highland Claymore Schwert - 224.66 Euro

Highland Claymore Schwert

CLAIDHEAMH-MOR (Zweihänder)

John Barnett Highland Claymore Schwert
Museumqualität

140cm

Das highland claymore oder Claudheamh-mor (große Schwert)
war eine einzigartige und bezeichnende Waffe.
Das Schwert selbst war ein Zweihänder mit nach unten geschwungenen Parierstange,
die mit dem (vierblättriegem Kleeblatt) quatrefoils-four aus eisernen Kreisen, endete.
Langlets genannte Metallstreifen liefen mittig vom Mittelpunkt der Parierstange nach unten auf die Klinge.
Der Knauf war miest als Scheibenknauf ausgebildet,
aber konnten auch kugelförmig oder birnenförmig bei später claymores sein.
Obwohl ziemlich gebräüchlich bis in das 16. und 17. Jahrhundert,
veralteten die Claymores langsam...

Die Klingen vieler dieser Schwerter wurden gekürzt und wurden re-hilted als basket hilted Breitschwerter geführt.















Länge140cm
Klinge 108cm
Gewicht 4120g
MaterialEN 45 Federstahl / Kohlenstoffstahl
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Scheideohne
Schneide--
Oakeshott Typ--



[Claymore, Mittelalterschwert, Schottische, Repliken, Replik, Bidenhänder, Zweihandschwert, Breitschwert]

zum Shop : John Barnett Highland Claymore Schwert...

Irish Gallowglass Bidenhänder irisches Zweihandschwert John Barnett - 224.66 Euro

Irish Gallowglass Zweihänderschwert

Mächtiger, irischer Bidenhänder mit 138 cm Länge und 3,6 kg Gewicht.

Dieses imposante, geschmiedete Zweihandschwert ist auf Grund seiner Größe und seines Gewichtes sehr beeindruckend.
Die Klinge dieses gewaltigen Schwertes hat eine etwa 10cm lange Fehlschärfe, zwei angesetze Hohlkehlen und zwei 1/3 Hohlkehlen.
Trotz seiner Größe ist es mit seinem Schwerpunkt von ca. 14cm überaus ausgewogen und sehr führig.
Ein typisches Schwert der irish Gallowglass.

Kampffähig
John Barnett Irish Gallowglass Zwei Händerschwert
EN45 Federstahl Museumsqualität

In Irland waren die Elitekrieger als ´gallowglass´ bekannt.
Diese Männer kämpften zu Fuß und trugen Kettenhemd, Helme, Fehdehandschuhe und große Zweihänderschwerter.
Die´gallowglass´ wurden von leichtbewaffneten Verteitigern,
den so genannten ´Kern´, unterstützt.

Das große Zweihänderschwert der ´gallowglass´ hatte eine lange,
doppelschneidige Klinge und die Parierstnge war im Kreuz-Stil gehalten,
oft mit einer "E"-Form oder einem anderen ähnlichen Detail an beiden Enden.

Knäufe waren im hohlen kreisförmigen Stil gehalten die Angel der Klinge führte durch den Knauf hindurch.

Die irischen ´gallowglass´ kämpften als Söldner nicht nur in Irland,
sondern auch mit den Schotten und der englischen Armee von Heinrich dem VIII.
Sie waren bekannt für ihre Wildheit mit ihre besonderen Zweihänderschwertern.

[Irisch, Zweihandschwert, Mittelalterschwert, Repliken, Bidenhänder, Replik]














Länge 138cm
Klinge 105cm
Griff innen innen 24cm
Parier Breite 30,5cm
Klingenbreite am Parier 62mm
Schwerpunkt 14cm
Gewicht 3600g
Material EN 45 Federstahl
Klingenstärke--
Scheide-ohne-
Schneide--
Oakeshott Typ--

zum Shop : Irish Gallowglass Bidenhänder irisches Zweihandschwert John Barnett...

Wikinger Schaukampfschwert - 107.10 Euro

Wikinger Schaukampfschwert

Die gehärtete Federstahlklinge ist bis zum Knauf durchgeschmiedet und vernietet.
Klingen aus EN45 Federstahl (Rockwellhärte ca. 50HRC)
Der Holzgriff ist mit Leder ummantelt.
Knauf und Parierstange aus Stahl.
Die Spitze wurde abgerundet.
Inklusiv Holzscheide mit Leder umwickelt und Metallbeschlägen.


[Wikingerschwert, Schaukampfschwert, Einhandschwert, Mittelalterschwert]














Länge 98cm
Klinge 77cm
Griff innen 13cm
Parier Breite n.n.
Klingenbreite am Parier4,5cm
Schneide 2,5-3,0mm Schaukmapf
Gewicht 1700g
Schwerpunkt ca. 12cm
Material EN45 Federstahl
Scheide Holz Leder
Klingenstärke--
Oakeshott Typ--

zum Shop : Wikinger Schaukampfschwert...

Rapier Schaukampschwert - 145.75 Euro

Schaukampfrapier

Die Vorlage für dieses Schaukampf-Rapier stammt aus dem 16. Jahrhundert.
Der Korb ist mit ringförmigen Spangen versehen,
um den Daumen und den auf der so genannten Fehlschärfe aufliegenden Zeigefinger zu schützen.

Die gehärtete Federstahlklinge ist bis zum Knauf durchgeschmiedet und vernietet.
Klingen aus EN45 Federstahl (Rockwellhärte ca. 50HRC)
Der Holzgriff ist mit Metalldraht tauschiert.
Knauf und Korb aus Stahl.
Die Spitze wurde abgerundet.
Inklusiv Holzscheide mit Leder umwickelt und Metallbeschlägen, Ortband und Scheidenmundblech.
















Länge 112cm
Klinge 96cm
Griff innen 12cm
Parier Breite 23cm
Korb 16cm
Klingenbreite am Parier 2,5cm
Schneide/td> 2-3mm Schaukampf
Gewicht 1250g
Schwerpunkt ca. 12cm hinter Korb
Material EN45 Federstahl
Schaukampf Ja
Scheide Leder
Klingenstärke--
Oakeshott Typ--


[Rapier, Schaukampfschwert, Einhandschwert, Schaukampfrapier]

zum Shop : Rapier Schaukampschwert...

Römer Gladius Schaukamfschwert - 125.90 Euro

Römer Gladius Schaukampfschwert

Die gehärtete Federstahlklinge ist bis zum Holzknauf durchgeschmiedet und doppelt verschraubt.
Klingen aus EN45 Federstahl (Rockwellhärte ca. 50HRC).
Sehr schöne Gravur :
AVE CAESAR, MORITURI TE SALUTAMUS ("Heil dir, Caesar. Die Todgeweihten begrüßen dich")

Der Griff ist handgearbeitet aus Horn.
Die Spitze wurde abgerundet.
Inklusiv Holzscheide mit Leder bezogen und Messingbeschlägen.
(Gelegentlich auch mit gschwärzten Eisenbeschlägen.)


Das Schwert der Eroberer - Kaum eine Heeresgeschichte ist packender als die der Ausbreitung des römischen Reiches. Ein Garant für den Erfolg der Südeuropäer war dieses Kurzschwert, das sich, von der Infanterie geführt, besonders durch seine Wendigkeit und Durchschlagskraft im Nahkampf auszeichnete. So begleitete der Gladius den Aufschwung des römischen Reiches vom 3. Jahrhundert vor Christi bis zirka zum 3. Jahrhundert nach Christi intensiv, ehe er von seinem "großen Bruder", dem Spatha (Langschwert), mehr und mehr verdrängt wurde.

[Gladius, Römer, römisch, Legionär, Repliken, Legion, Schaukampf, Schaukampfschwert, geschmiedet, Handarbeit, Replik, Kohlenstoffstahl, Kurzschwert]















Länge 69cm
Klinge 50cm
Griff innen 9cm
Parier Breite --
Gewicht 1250g
Klingenbreite am Parier 4.5cm
Schwerpunkt 12cm
Material EN45 Federstahl
Schneide 2.5 - 3.0mm
Klingenstärke --
ScheideJa, Holz, Leder
Oakeshott Typ ohne

zum Shop : Römer Gladius Schaukamfschwert...

Mittelalter Schaukampfschwert - 109.00 Euro

Mittelalter Ritter Schaukampfschwert

Die gehärtete Federstahlklinge ist bis zum Knauf durchgeschmiedet und vernietet.
Klinge aus EN45 Federstahl / Kohlenstoffstahl (Rockwellhärte ca. 50/52HRC)
Der Holzgriff ist mit Leder umwickelt.

Knauf und Parierstange aus Stahl.

Die Spitze wurde abgerundet.

Inklusiv Holzscheide mit Leder umwickelt und Metallbeschlägen.

Dies ist ein klassisches Beispiel für die mittelalterlichen Schwerter im späteren Teil des 14. Jh.
Verwendet wurde es besonders bei dem Adel während des 100. jährigen Krieges.
Die mittelalterlichen Schwerter dieser Zeit wurden mit dem traditional Scheibenknauf und leicht gebogener Parieerstange geschmiedet.
Dieses Schwert ist nach "Oakeshott" als XIV eingestuft.



[Schaukampfschwert, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Ritterschwert]













Länge 103cm
Klinge 82cm
Griff innen 15cm
Parier Breite --
Gewicht 1,9kg
Klingenbreite am Parier45mm
Schwerpunkt 9,5cm
Material EN45 Federsstahl
Schneide 2.5 - 3.0mm Schaukampf
Klingenstärke --
ScheideJa, Holz Lederbezogen
Oakeshott Typ --

zum Shop : Mittelalter Schaukampfschwert...

 
AGB Disclaimer Kontakt Impressum