Blankwaffen Online Schwerter - Keltische

Schwerter Keltische


Blankwaffen - Ihr Schwerter Keltische OnlineShop


Verzeichnis für Schwerter Keltische Blankwaffen


John Barnett Keltische Kurzschwert - 136.96 Euro

Keltische Kurzschwert

John Barnett Keltische Kurzschwert Museumsqualität

Kampffähige Museumsreplik eines keltischen Schwertes

Kein Schaukampfschwert!

Schneide angefast, spitz.

KELTISCHES KURZSCHWERT
Der Besitz eines keltischen Schwertes verlieh seinem Träger den Status eines Kriegers. Und in einer Gesellschaft, die heroische Taten feierte, wurden die Taten großer Krieger und ihrer Schwerter in Liedern und Gedichten zelebriert.
Keltische Schwerter zeigen wie alle anderen Artefakte eines höheren Status der keltischen Kultur großen Intellekt und große Kunst in ihrem Design und ihrer Konstruktion.
Reiche Ablagerungen keltischer Waffenkunst wurden an keltischen Plätzen um Europa entdeckt. Diese Artefakte wurden rituell als Opfergaben niedergelegt; sie wurden in Seen, Quellen oder Flüssen versenkt, von denen geglaubt wurde, sie seien Torwege zur anderen Welt.
In der Kriegsführung boten keltische Krieger ein furchtbares Spektakel. Sie kämpften als Einzelgänger, die sich nach Anerkennung, Ruhm, Blut und den Köpfen derer, die unter ihrem Schwert fielen, sehnten, um sie dann als Trophäen mit nach Hause zu nehmen.















Länge ca. 70cm
MaterialEN45 Federstahl
Scheidenein
Klinge--
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Gewicht--
Schneide--
Oakeshott Typ--


[Keltenschwert, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Repliken, Keltisch, Replik, Antike, Frühmittelalter]

zum Shop : John Barnett Keltische Kurzschwert...

John Barnett Irisch Kurzschwert - 159.00 Euro

John Barnett Irisch Kurzschwert

Kampffähig
90cm
EN45 Federstahl

John Barnett Irisches Kurzschwert (Museumsqualität)

IRISCHES KURZSCHWERT
Das Kurzschwert war die pefekte Zweitwaffe für die
irischen Gallowglass, die mit ihren großen Zweihänderschwertern kämpften.
Sie sicherten sich mit ihren leicht bewaffneten Bediensteten ab, die als Kern
bekannt wurden und Mitte des 16. Jahrhunderts Auszeichnungen als wilde, gnadenlose Kämpfer erhielten.
Der größte Vorteil eines Kurzschwertes war, dass es in wirklich engen Gefechten - wie inmitten eines Schlachtfeldes - viel einfacher als ein großes Zweihänderschwert handzuhaben war, das mehr an den Ausläufern der Schlacht zu gebrauchen war.
Irische Kurzschwerter stellen bezeichnende Merkmale zur Schau, die nur auf irischen Schwertern zu finden sind, wie ein hohler Ringknauf, bei dem der Erl deutlich gesehen
werden kann.
Die kreuzförmige Schutzvorrichtung ist oftmals durch eine ausgeschnittene 'E'-Form oder ähnliche Merkmale geschmückt.

Leicht, wendig sowie schnell und handlich aus der Scheide zu ziehen, war das irische Kurzschwert von großer Wichtigkeit, auch wenn nicht ganz so beeindruckend wie
sein größerer zweihändiger Cousin.

[Mittelalterschwert, Einhandschwert, Irisch, Replik]

zum Shop : John Barnett Irisch Kurzschwert...

John Barnett Basket Hilt Schwert - 165.99 Euro

Basket Hilt
John Barnett Basket Hilt Schwert Museumsqualität

Schottisches Breitschwert
inkl. Scheide
Kampffähig - Kein Schaukampfschwert -

Länge ca. 109 cm
Korb: Breite x Tiefe ca. 13 x 16 cm
Material: EN 45 Federstahl

BREITSCHWERT MIT KORBGRIFF
Das korbgriffige Breitschwert war in seinen unterschiedlichen Formen ab 1500
eine in ganz Europa weit verbreitete Waffe. Es war eine logische Entwicklung im
Sinne des Handschutzes. Der größte Vorteil daran war, dass es nun nicht mehr
erforderlich war, Fehdehandschuhe im Schwertkampf zu tragen.
In Schottland wurde der Korbgriff Mitte des 17. Jahrhunderts ein beliebter Ersatz
für das große zweihändige Claymore. Die meisten schottischen Korbgriffe
verfügen über ansprechend geformte Schutzvorrichtungen aus Stahl, oftmals mit
schmückenden Formen verziert. Die Klingen sind gewöhnlich gut gehärtete und
importierte deutsche Muster, der hölzerne Griff wird bei Qualitätsschwertern
häufig von Haihaut umgeben.
Das Korbgriffige Breitschwert entwickelte sich in Schottland weiter und wird
auch noch heute als kleidendes Schwert des schottischen Militär benutzt.

Parierelement und Knauf aus Eisen.
Griff Eichenholz

Länge Klinge ca. 89,5 cm
Klingenbreite am Parier ca. 4,5 cm
Stärke am Schwerpunkt ca. 6 mm
Schwerpnkt ca. 14-15 cm

[Basket Hilt, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Schottische, Keltisch, Keltenschwert, Replik, Breitschwert, Spätmittelalter, Frühe Neuzeit]













Länge 109cm
Klinge 89,5cm
Griff innen 11,5cm
Korb 16,5x13x20cm
Gewicht 1980g
Klingenbreite am Parier 45mm
Schwerpunkt 14,5cm
Material EN 45 Federstahl
Schneide Fase-scharf
Klingenstärke 6mm
Scheide Ja, Leder
Oakeshott Typ ohne

zum Shop : John Barnett Basket Hilt Schwert...

John Barnett Halflang Schwert - 159.00 Euro

Eineinhalbhänder Schottisches Claymore
John Barnett Halflang Schwert
kampffähig

103 cm
EN45 Federstahl
Knauf und Parierelement aus Eisen
Griff aus Eichenholz

HALBLANGES BREITSCHWERT
Es dauerte bis zum 15. Jahrhundert, ehe durch die Untersuchung von Grabmalplatten und Steinplastiken klare
schottische Ein- und Zweihänderschwerter zu identifizieren waren.
Sobald ein solches Schwert - oftmals als Halblanges bezeichnet - in diese Kategorie fällt, ist es möglich,
daran viele Merkmale, die auch noch später in der Periode des Highland Claidheadmh-Mor vorkommen, zu erkennen.
Prägnant ist die spitz zulaufende, doppelschneidige Klinge. Beliebt waren zu der Zeit auch kurze Metallstreifen,
die sich vom Zentrum der Schutzvorrichtung die Klinge hinunter tung entlangziehen.
Der Schutz des Halblangen ist nach unten in die Richtung der Klinge gewinkelt und komplettiert das Erscheinungsbild dieses
prägnanten Schwertstils.
Der Knauf ist scheibentypisch und zeigt oft ein konkaves Gesicht. Beim halblangen Schwert ist ganz klar das einzigartige
schottische Design zu erkennen, das all die Merkmale der anderen Schwerter, die im restlichen Westeuropa benutzt wurden,
in sich vereint.

[Claymore, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Repliken, Eineinhalbhänder, Bastardschwert, Schottische, Replik, Breitschwert]














Länge 103 cm
Klinge --
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material EN45 Federstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung --
Zeit 15.Jh

zum Shop : John Barnett Halflang Schwert...

Irish Gallowglass Bidenhänder irisches Zweihandschwert John Barnett - 224.66 Euro

Irish Gallowglass Zweihänderschwert

Mächtiger, irischer Bidenhänder mit 138 cm Länge und 3,6 kg Gewicht.

Dieses imposante, geschmiedete Zweihandschwert ist auf Grund seiner Größe und seines Gewichtes sehr beeindruckend.
Die Klinge dieses gewaltigen Schwertes hat eine etwa 10cm lange Fehlschärfe, zwei angesetze Hohlkehlen und zwei 1/3 Hohlkehlen.
Trotz seiner Größe ist es mit seinem Schwerpunkt von ca. 14cm überaus ausgewogen und sehr führig.
Ein typisches Schwert der irish Gallowglass.

Kampffähig
John Barnett Irish Gallowglass Zwei Händerschwert
EN45 Federstahl Museumsqualität

In Irland waren die Elitekrieger als ´gallowglass´ bekannt.
Diese Männer kämpften zu Fuß und trugen Kettenhemd, Helme, Fehdehandschuhe und große Zweihänderschwerter.
Die´gallowglass´ wurden von leichtbewaffneten Verteitigern,
den so genannten ´Kern´, unterstützt.

Das große Zweihänderschwert der ´gallowglass´ hatte eine lange,
doppelschneidige Klinge und die Parierstnge war im Kreuz-Stil gehalten,
oft mit einer "E"-Form oder einem anderen ähnlichen Detail an beiden Enden.

Knäufe waren im hohlen kreisförmigen Stil gehalten die Angel der Klinge führte durch den Knauf hindurch.

Die irischen ´gallowglass´ kämpften als Söldner nicht nur in Irland,
sondern auch mit den Schotten und der englischen Armee von Heinrich dem VIII.
Sie waren bekannt für ihre Wildheit mit ihre besonderen Zweihänderschwertern.

[Irisch, Zweihandschwert, Mittelalterschwert, Repliken, Bidenhänder, Replik]














Länge 138cm
Klinge 105cm
Griff innen innen 24cm
Parier Breite 30,5cm
Klingenbreite am Parier 62mm
Schwerpunkt 14cm
Gewicht 3600g
Material EN 45 Federstahl
Klingenstärke--
Scheide-ohne-
Schneide--
Oakeshott Typ--

zum Shop : Irish Gallowglass Bidenhänder irisches Zweihandschwert John Barnett...

John Barnett Highland Claymore Schwert - 224.66 Euro

Highland Claymore Schwert

CLAIDHEAMH-MOR (Zweihänder)

John Barnett Highland Claymore Schwert
Museumqualität

140cm

Das highland claymore oder Claudheamh-mor (große Schwert)
war eine einzigartige und bezeichnende Waffe.
Das Schwert selbst war ein Zweihänder mit nach unten geschwungenen Parierstange,
die mit dem (vierblättriegem Kleeblatt) quatrefoils-four aus eisernen Kreisen, endete.
Langlets genannte Metallstreifen liefen mittig vom Mittelpunkt der Parierstange nach unten auf die Klinge.
Der Knauf war miest als Scheibenknauf ausgebildet,
aber konnten auch kugelförmig oder birnenförmig bei später claymores sein.
Obwohl ziemlich gebräüchlich bis in das 16. und 17. Jahrhundert,
veralteten die Claymores langsam...

Die Klingen vieler dieser Schwerter wurden gekürzt und wurden re-hilted als basket hilted Breitschwerter geführt.















Länge140cm
Klinge 108cm
Gewicht 4120g
MaterialEN 45 Federstahl / Kohlenstoffstahl
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Scheideohne
Schneide--
Oakeshott Typ--



[Claymore, Mittelalterschwert, Schottische, Repliken, Replik, Bidenhänder, Zweihandschwert, Breitschwert]

zum Shop : John Barnett Highland Claymore Schwert...

 
AGB Disclaimer Kontakt Impressum