Blankwaffen Online Schwerter - Schwertrepliken

Schwerter Schwertrepliken


Blankwaffen - Ihr Schwerter Schwertrepliken OnlineShop


Verzeichnis für Schwerter Schwertrepliken Blankwaffen


Katzbalger - 119.99 Euro

Katzbalger Landsknechtschwert

Kohlenstoffstahl, nicht rostfrei
inkl. Lederscheide,

Gesamtlänge 74 cm
Gew. 1 kg.

Dieses Schwert ist das typische Kurzschwert der Landsknechte.
Den Namen Katzbalger hat dieses Kurzschwert, da es üblicherweise
in einem einfach vernähten Katzenfell, quer rücklings über dem Becken
getragen wurde.















Länge 79 cm
Klinge 61 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 1 kg
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide Ja, Holz, Leder
Klassifizierung --
Zeit 16.Jh



[Katzbalger, Landsknechtsschwert, Einhandschwert, Repliken, Kurzschwert, Replik]

zum Shop : Katzbalger...

Flamberge Zweihandschwert m. Flammenklinge - 139.30 Euro

Landsknechtschwert Bidenhänder Flamberge


Bidenhänder ca. 16 Jh. mit Flammenklinge.

Replik einer Landsknechtschwert Flamberge.

Das typische Zweihandschwert der Landsknechte.

Top Preis - Leistungsverhältnis!

Geschmiedet aus Kohlenstoffstahl. Nicht rostfrei.
Fehlschärfe (Vorfänger - Parier) mit leder belegt.

Ein mächtiger Bidenhänder aus der Zeit der Renaissance, welcher bis in den 30 jährigen Krieg eingesetzt wurde.
Diese Schwerter wurden vornehmlich von Doppelsöldner eingesetzt.
Diese Flamberge war eine mächtige und verheerende Waffe, vor allem gegen ungerüstete Fußtruppen im Geviert.
Der Namen Flamberge | Flamberg | Flammenschwert leitet sich von der flammenartig ausgestalteten Klinge her.
Schwerter mit Flammenklinge sind in Museen in Europa vom 13. bis 16. Jhd., in veschiedenen Varianten datiert.

[Landsknechtsschwert, Bidenhänder, Zweihandschwert, Replik, Flamberge, Spätmittelalter, Renaissance]















Länge ca. 144 cm
Klinge ca. 100 cm
Klinge bis Vorfänger ca. 77 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht ca. 3,6 bis 3,8 kg
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung --
Zeit 16.Jh

rustikale Verarbeitung

zum Shop : Flamberge Zweihandschwert m. Flammenklinge...

US-Kavalleriesäbel Modell 1860 - 59.50 Euro

Kavalleriesäbel
A2113

Säbel Modell 1860
Klinge aus Kohlenstoffstahl.
Knauf vernietet
Blanke Stahlklinge
Scheide mit Messingbeschlägen















Länge 100 cm
Klinge 85 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide Ja, Stahl
Klassifizierung --
Zeit 19.Jh


[Säbel, Sabre, Repliken, Replik]

zum Shop : US-Kavalleriesäbel Modell 1860...

Unteroffizierssäbel der Marine. - 99.75 Euro

Säbel Unteroffizierssäbel US Marine
A2115
Unteroffizierssäbel US Marine

Klinge aus rostfreiem Stahl
mit Ätzung. Griffteile vernickelt.
Mit Lederscheide mit Metallbeschlägen.
















Länge 95 cm
Klinge 71 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material rostfreier Stahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide Ja, Leder
Klassifizierung --
Zeit 19.Jh/Neuzeit

[Säbel, Sabre, Repliken, Replik]

zum Shop : Unteroffizierssäbel der Marine....

Snartemo Schwert Replik germanische Spatha Oslo - 219.99 Euro

Snartemo Schwert Replik Oslo




Originalgetreue Reproduktion des Snartemo-Schwert,
aus dem Kulturhistorisk Museum Oslo, einer germanischen Spatha, von Marto.

Ein Schwert aus der Zeit des Beowulf - Epos.

Im Herbst 1933 wurde das Snartemo - Schwert (oder Schwert von Snartemo, Snartemosverdet) zufällig bei der Erschließung von Ackerland auf einem Bauernhof in Snartemo, einem Stadtteil von Haegebostad (Vest-Agder, Norwegen), gefunden. Dabei stießen die Bauern auf eine Steinplatte unter welcher sich ein Grab mit dem Schwert und anderen Beigaben befanden.
Bei der folgenden Untersuchung der Grabbeigaben wurde festgestellt, daß dieses Grab aus der Völkerwanderungszeit stammte, und es wurde auf das 6.Jahrhundert datiert. Später wurde das Grab als "Grab 5" bezeichnet.
Das im Grab gefundene Schwert wurde nach dem Fundort Snartemo benannt.
Vom Schwerttyp her handelt es sich beim Snartemo Schwert um eine prunkvolle und
reich verzierte nordgermanische Spatha, welche vermutlich um das Jahr 500 n. Chr. in Skandinavien
vor der Vendelzeit hergestellt wurde.
Das originale Snartemo - Schwert ist ca. 100 cm lang, die Klinge hat eine Länge von ca. 77 cm.
Das Griffstück ist mit dünnen vergoldetem Silberblech umhüllt welches mit nordischen Tierornamenten des Typs I verziert ist, Querstück bzw. Parier und Knauf sind mit Rankenornamenten verziert.

Das Snartemo Schwert ist als völkerwanderungszeitliche Spatha vom Behmer Typ V klassifiziert.

Obwohl das Snartemo Schwert mit einem Ring versehen ist, handelt es sich nicht um eine typische Ringspatha, es wird einer Vorperiode zugeordnet.
Abweichend von anderen Ringschwertern ist der Ring nicht wie üblich seitlich am Knauf,
sondern am Querstück (bzw. Parier) angebracht.
Bisher ist es das einzige Schwert mit dieser Art der Befestigung des Ringes welches gefunden wurde.
Über den Sinn des Rings gibt es abweichende Ansichten, vom "Schwurring" bis zum Befestigungsring.
Von anderen Ringspathae unterscheidet sich das Snartemo - Schwert auch durch den bootsförmigen Knauf,
welcher sonst eher pyramidenförmig ausgeführt ist.

Das originale Snartemo - Schwert befindet sich im Kulturhistorisk Museum der Universität Oslo und hat
die Museumsnummer C26001.

Am Fundort in Snartemo wurde zur Erinnerung an den Schwertfund ein kleiner Park mit Infocenter angelegt und eine ca. zehnfach vergrößerte Nachbildung des Schwertes aufgestellt.

Unsere Replik von Marto besitzt die dem originalem Schwert von Snartemo detailliert und originalgetreu
nachempfundene nordische Dekoration des Gefäßes mit Rankenornamenten und verschlungenen Typ I Tierornamenten.
Wie beim Original im Fundzustand sind Vor- und Rückseite des Gefäßes unterschiedlich gestaltet.
Die Gefäßteile sind im bronzefinish und mit der durchgehenden Rundangel verschraubt.
Die Klinge ist aus rostfreiem 420 Edelstahl gefertigt.
Das Schwert ist ein Dekoschwert und nicht kampftauglich.

Edelstahl, Griffteile bronzefinish.















Länge ca. 92 cm
Klinge ca. 80 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 1700 g
Klingenbreite am Parier ca. 4,5 cm
Schwerpunkt --
Material Edelstahl 420 rostfrei
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide nein
Klassifizierung Behmer Typ V
Zeit 6.Jh


[Germanisches Schwert, Germanenschwert, Völkerwanderungsschwert,Prachtschwert, Repliken, Wikingerschwert, Einhandschwert, Spätantike, Replik, Völkerwanderung, Frühmittelalter]

zum Shop : Snartemo Schwert Replik germanische Spatha Oslo...

Löwenkopfsäbel - 59.90 Euro

Säbel - Offizierssäbel

Löwenkopfsäbel mit blanker Stahlklinge
mit Scheide
Griffteile Messing

Sehr günstiger Löwenkopfsäbel, entsprechend dem preußischen Löwenkopfsäbel für Offiziere.
Alle Gefäßteile sind aus Messing gefertigt















Länge 100 cm
Klinge 81 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material --
Schneide Ja, Stahl
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Säbel
Zeit 19.Jh.


[Säbel, Sabre, Replik, Reitersäbel, Offizierssäbel, Deutsch-Französischer Krieg, Neuzeit]

zum Shop : Löwenkopfsäbel...

Wikinger Schwert bronze - 85.00 Euro

Dybek - Wikingerschwert

Replik eines in Dybek (Schonen - Schweden) gefundenen Wikingerschwertes.
Der untere Teil der Parierstange des Schwertes aus Dybek
gehört im Original zur Scheide und ist durch Oxidationsprozesse an der Parierstange festgerottet.

Im Replik ist dieser Scheidenmund als Teil der Parierstange übernommen.
Das Original dieses Wikingerschwertes liegt im historischem Staatsmuseum Stockholm.

Das Schwert ist ein Geschenk des Barons von Dybeck aus dem Jahre 1870 an das Statens Historiska Museum Stockholm.
Es wurde vermutlich 1870 oder etwas früher als Einzelfund in einem Torfmoor bei der Pfarrei-Gemeinde Vemmenhögs auf dem Grund des Baron von Dybek gefunden.

Die Herkunft ist vermultich englisch und es wird etwa auf das 10. - frühe 11. Jhd. datiert.

Feiner 420 er Edelstahl, gehärtet.
Griffteile Bronze Finish, Drahtwicklung,
















Länge 104 cm
Klinge ca. 81 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht ca. 1600 g
Klingenbreite am Parier 4 cm
Schwerpunkt --
Material Edelstahl 420 rostfrei
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide nein
Klassifizierung Wheeler Typ VI
Zeit 10/11. Jh


[Wikingerschwert, Mittelalterschwert, Prachtschwert, Repliken, Einhandschwert, Replik, Frühmittelalter, Hochmittelalter, Mittelalter]

zum Shop : Wikinger Schwert bronze...

Rapierdegen - 117.00 Euro

Rapierdegen

Handgeschmiedet, Kohlenstoffstahlklinge.
Griff mit Perldrahtwicklung.
Scheide mit Lederbezug.
(Neues Model, Fehlschärfe ohne Lederbelegung)

Ein Rapierdegen wie er u.a. zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges üblich war.

Kampftauglich, ohne unsere Gewähr.















Länge ca. 120 cm
Klinge --
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung --
Zeit 16/17.Jh


[Degen, Rapier, Fechten, Repliken, Replik, Musketier, Renaissance, Dreißigjähriger Krieg, Frühe Neuzeit]

zum Shop : Rapierdegen...

Schottischer Aristokraten Degen - 439.00 Euro

Schottischer Aristokratendegen
A2149 (Scottish Court Sword SH 1214 von POH)


Sehr schöner Degen im Stile des 18. Jahrhunderts mit geschmackvoll
dekoriertem Gefäß.

Mit Kohlenstoffstahlklinge.
Griffstück mit Rotdraht umwickelt.

Metallscheide mit Lederbezug.
Gesamtlänge ca. 96 cm.
Gewicht ca. 900 gr. (1Lbs. 15 Oz.)
Dieser schottische Aristokraten Degen ist eine hochwertige,
von Hand gefertige Waffe
.

Sportkampffähig. Von der Qualität absolut schaukampftauglich, allerdings scharf und spitz.















Länge 96,8 cm
Klinge 78,7
Griff innen 17,8 cm
Parier Breite --
Gewicht 900 g
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt ca. 5,1 cm vor dem Parier
Material Karbonstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide ja, Metall mit Lederbezug
Klassifizierung --
Zeit 18.Jh

[Degen, Schottische, Replik, scharfes Schwert, Sportkampffähig, Neuzeit]

zum Shop : Schottischer Aristokraten Degen...

Glockendegen, schlicht, ca. 1 Kg 117 cm, Korb gehämmert - 146.95 Euro

Glockendegen

Sehr feiner Glockendegen mit einer flexiblen Edelstahlklinge
und gehämmerten Glocke.
Glockendegen und Glockenrapiere kamen im ersten Drittel der 17.Jahrhunderts
zuerst in Italien und Spanien in Gebrauch. Sehr bekannt ist das
spanische Glockenrapier, welches eine besonders lange Klinge besitzt.
Der glockenförmige Handschutz schützt die Hand des Fechters sehr effektiv vor dem Durchstechen der gegnerischen Klinge. Diese Fechtwaffen sind in der Zeit der "Musketiere" üblich gewesen.


















Länge 110 cm
Klinge 89cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht ca. 1000 g
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material --
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung --
Zeit 17.Jh


[Degen, Glockendegen, Rapier, Einhandschwert, Musketiere, Repliken, Replik, Renaissance, Frühe Neuzeit]

zum Shop : Glockendegen, schlicht, ca. 1 Kg 117 cm, Korb gehämmert...

Wikinger Schwert Dybeck / Mus. Stockholm - 193.42 Euro

Dybek Wikingerschwert, von Marto

Nachbildung eines Einzelfundes aus Schonen in Schweden.
Das Original des Dybek Wikingerschwertes liegt im historischem Staatsmuseum Stockholm
und hat die Inventarnummer 4515.
Das Dybek Schwert ist vermutltich englischer Herkunft und
es wird auf das 10. - frühe 11. Jh. datiert.

Die Griffteile unserer Replik von Marto sind im silberfinish,
die Klinge ist aus 420 rostfreiem Edelstahl
Eine sehr edel dekoriertes Schwert.
















Länge 95 cm
Klinge --
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material rostfreier Stahl 420
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide nein
Klassifizierung Wheeler Typ VI
Zeit 10./11.Jh


[Wikingerschwert, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Prachtschwert, Replik, Mittelalter]

zum Shop : Wikinger Schwert Dybeck / Mus. Stockholm...

Infanteriesäbel Modell Briquet - Bürgerwehrsäbel - 62.50 Euro

Infanteriesäbel Modell Briquet

Bürgerwehrsäbel

Ein Säbel, der um 1800 in fast ganz Europa gebräuchlich war.

Die Griffteile sind aus Messing.
Die Lederscheide hat Messingbeschläge.

Klingenlänge 61 cm
Gesamtlänge 78 cm

[Säbel, Replik, napoleonische Kriege, Piratensäbel, Neuzeit]















Länge 78cm
Klinge 61 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide ja, Holz Leder
Klassifizierung Säbel
Zeit 18.Jh.

zum Shop : Infanteriesäbel Modell Briquet - Bürgerwehrsäbel...

Wikingerschwert, mit Scheide, norweg. um 1100, geschm. Kohlenst. 83/101 cm 2,2 Kg - 115.00 Euro

Wikingerschwert Norwegen 11 Jh.


Wikingerschwert
Zum Schwert gehört eine Scheide (mit im Lieferumfang).
Es wurde um 1100 in Norwegen benutzt.
Das Schwert besteht aus Kohlenstahl und hat eine Klingenlänge
von 83 cm und eine Gesamtlänge von 101 cm.
Gewicht etwa 2,2 kg.

[Mittelalterschwert, Wikingerschwert, Einhandschwert, Replik]














Länge 101cm
Klinge 83cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 2,2kg
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kolenstoffstahl
Schneide unscharf
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Oakeshott - Wheeler Typ VII, Petersen Typ E
Zeit um 1100

zum Shop : Wikingerschwert, mit Scheide, norweg. um 1100, geschm. Kohlenst. 83/101 cm 2,2 Kg...

US-Offiziersdegen der Marine-Infanterie - 111.19 Euro

US-Offiziersdegen der Marine-Infanterie


Degen der US - Marines, Marine - Infanterie der United States - Navy

Klinge aus rostfreiem Edelstahl ist mit dem Schriftzug "US Marines" und dekorativen Elementen als Tiefenätzung versehen.
Die Griffteile des Offiziersdegens und die Beschläge der mitgelieferten Lederscheide des Degens sind vergoldet.

Klingenlänge 71 cm
Gesamtlänge 95 cm

[Säbel, Degen, Sabre, Replik, Militärdegen, Militärsäbel, Neuzeit]














Länge 95 cm
Klinge 71 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material --
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung --
ZeitNeuzeit

zum Shop : US-Offiziersdegen der Marine-Infanterie...

Ritterschwerter Henry V. - 297.55 Euro

Ritterschwerter Henry V.

Hochwertige, geschmiedete Nachbildungen von historischen Schwertern von Paul Chen.

Scharf geschliffen!

Henry V., König von England
A255045

Eine Waffe, die eines Königs würdig ist!
Entworfen nach dem
mit schön geschwungener Parierstange und relativ kurzer
und breiter Klinge aus High Carbon-Stahl AISI 1566.

Die Klinge geht voll bis zum Griffende durch und ist dort vernietet.
Es ist sehr führig, gut ausbalanciert und scharf angeschliffen.
Eine lederbezogene Holzscheide mit Metall beschlägen wird mitgeliefert.

Klingenlänge 70 cm
Gesamtlänge 90 cm

Gewicht ca. 1500 Gramm ohne Scheide



[echtes Schwert, Einhandschwert, Königsschwert, Ritterschwert, Repliken, Replik, scharfes Schwert, Mittelalter, Spätmittelalter]














Länge 90 cm
Klinge 70 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 1500 g
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material --
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Oakeshott Typ XVIII
Zeit 14. Jh.

zum Shop : Ritterschwerter Henry V....

River Witham Schwert - 279.00 Euro

River Witham Schwert

A255046
Ritterschwerter
Hochwertige, geschmiedete Nachbildungen von historischen Schwertern von Paul Chen.

Scharf geschliffen.

Das Original des Schwerts wurde bei Bauarbeiten 1788 in der
Nähe von Lincoln am Fluss Witham gefunden.

Es könnte ein Relikt der Schlacht von Lincoln im Jahre 1141 sein.

Die Klinge aus geschmiedetem High Carbon-Stahl AISI 1566
ist angeschliffen und trägt folgende gravierte Inschrift:
“+NDXOXCHMDRCHDXORVI+ “.

Die Klinge geht voll bis zum Griffende durch und ist dort vernietet.
Das Schwert wird mit lederbezogener Holzscheide geliefert.

Klingenlänge 80 cm
Gesamtlänge 96 cm
Gewicht ca. 1650 Gramm ohne Scheide


[Scharfes Schwert, Ritterschwert, echtes Schwert, Repliken, Replik]














Länge 96
Klinge 80
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 1650 g
Klingenbreite am Parier 4,7cm
Schwerpunkt --
Material High Carbon-Stahl AISI 1566
Schneide scharf
Klingenstärke --
ScheideJa, Holz Leder bezogen
Klassifizierung Oakeshott Typ XII
Zeit 12./13.Jh

zum Shop : River Witham Schwert...

Glockendegen - 122.50 Euro

Glockendegen

Schlichter Glockendegen, die Klinge ist aus Kohlenstoffstahl.

Um 1650 entstanden in Spanien und Italien Degen und Rapiere mit glockenförmigen und auch schalenförmigen
Handschutz am Gefäß. Diese glockenförmigen Parierelemente verbesserten den den Schutz der Fechthand
gegenüber den Rapieren und Degen mit herkömmlichen Gefäß.
Sehr bekannt ist das spanische Glockenrapier, welches allerdings eine wesentlich längere Klinge besitzt.
Oft wurden besonders Rapiere zusammen mit einem Linkehanddolch verwendet.
Glockendegen und Glockenrapiere sind typische Fechtwaffen aus der Zeit der "Musketiere".

Klingenlänge 84 cm
Gesamtlänge 98 cm

[Degen, Rapier, Einhandschwert, Repliken, Replik, Musketiere, Renaissance, frühe Neuzeit]














Länge 98 cm
Klinge 84 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material --
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung --
Zeit 17.Jh.

zum Shop : Glockendegen...

Löwenkopfsäbel - 59.90 Euro

Löwenkopfsäbel

Griffteile aus Messing.
Klingenlänge 81 cm
Gesamtlänge 100 cm

Preisgünstiger Löwenkopfsäbel, welcher dem preußischen Löwenkopfsäbel für Offiziere nachempfunden ist.
Die Gefäßteile sind aus Messing.















Länge 100cm
Klinge 81cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material --
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Säbel
Zeit 19. Jh.



[Säbel, Sabre, Replik, Reitersäbel, Offizierssäbel, Deutsch-Französischer Krieg, Neuzeit]

zum Shop : Löwenkopfsäbel...

Löwenkopfsäbel kurz - 55.50 Euro

Löwenkopfsäbel kurz

Ein preiswerter kurzer Löwenkopfsäbel, entsprechend der gekürzten Version des preußischen Offiziers - Löwenkopfsäbels.
Die gekürzten Versionen des preußischen Löwenkopfsäbels wurden ab 1896 eingeführt.

Mit Metallscheide und Griffteilen aus Messing.
Die Klinge ist aus geschmiedetem Kohlenstoffstahl.

Klingenlänge 66 cm
Gesamtlänge 86 cm

















Länge 86 cm
Klinge 66 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl, geschmiedet
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Säbel
Zeit 19.Jh


[Säbel, Sabre, Replik, Reitersäbel, Offizierssäbel, Deutsch-Französischer Krieg, Neuzeit]

zum Shop : Löwenkopfsäbel kurz...

Schaukampfschwert mit Scheide - 105.00 Euro

Schaukampfschwert mit Scheide
A285285

Die handgeschmiedete Klinge ist aus Kohlenstoff stahl
und am Griffende doppelt verschraubt.

Klingenlänge 76 cm
Gesamtlänge 91 cm
Gewicht 1300 Gramm

Verwendung des Kampfschwertes auf
eigene Gefahr!

[Mittelalterschwert, Schaukampfschwert, Einhandschwert, Replik, Ritterschwert]

zum Shop : Schaukampfschwert mit Scheide...

Arminius - 91.55 Euro

Gedenkschwert Arminius

Die Klinge ist handgeschmiedet aus Kohlenstoffstahl.

Der Griff ist aus Holz.

Gesamtlänge 97 cm

[Mittelalterschwert, Einhandschwert, Königsschwert, Prachtschwert, Replik]

zum Shop : Arminius...

US Kavalleriesäbel Modell 1860 kurze Form - 55.65 Euro

US Kavalleriesäbel Modell 1860

Kurze Form des Kaverliesäbels.

Klinge aus Kohlenstoffstahl.
Knauf vernietet
Klingenlänge 66 cm
Gesamtlänge 85 cm
Gewicht ca. 1170 gr.
[Säbel, Sabre, Repliken, Replik]

zum Shop : US Kavalleriesäbel Modell 1860 kurze Form...

NCO-Degen der CSA - 79.99 Euro

NCO-Degen der CSA

CSA - (Confederate States of America)
NCO - Non Commissioned Officer = Unteroffizier

Klinge aus Kohlenstoffstahl.
Einschließlich Lederscheide mit Messingbeschlägen.

Dieser Unteroffiziersdegen (NCO - Sword) eines Non Commissioned Officers
(NCO - Unteroffizier) der Konföderierten Staaten von Amerika (CSA - Confederate States of America) war zur Zeit des Sezessionskrieges (Civil War, 12. Apr. 1861 – 13. Mai 1865), eine zeittypische Waffe und ein Zeichen des Ranges seines Trägers.
Unser NCO-Degen hat eine Klinge aus geschmiedeten Kohlenstoffstahl. Das Gefäß ist aus massivem Messing und trägt die eingelassenen Initialien "CSA" der Konföderation auf dem Stichblatt.
Zu unserem NCO-Degen der CSA gehört eine Scheide aus schwarzem Leder mit Ortband und Scheidenmundbeschlag aus Messing.

Klingenlänge 90 cm
Gesamtlänge 118 cm

[Degen, Säbel, Replik, Sezessionskrieg, CSA, Neuzeit]














Länge 118 cm
Klinge 90 cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material --
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Degen
Zeit 19. Jh.

zum Shop : NCO-Degen der CSA...

Blüchersäbel - 99.00 Euro

Blüchersäbel Kavalleriesäbel

Aus der Zeit der napoleonischen Kriege.

Die Stahlscheide hat zwei Ringe.

Klingenlänge 85 cm
Gesamtlänge 100 cm

Der preußische Kavalleriesäbel M 1811, als "Blüchersäbel" bekannt, wurde zur Zeit der napoleonischen Kriege (Befreiungskriege) nach dem britischen Vorbild M 1796 in Preußen gefertigt. Der preußische Blüchersäbel M 1811 wurde aber robuster ausgeführt als sein britisches Vorbild.
Dieser nach dem preußischen Generalfeldmarschall Gebhard Leberecht von Blücher (1742-1819) benannte Kavalleriesäbel M 1811
wurde neben neueren Modellen auch im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71, vereinzelt noch im 1.Weltkrieg verwendet.

[Säbel, Sabre, Replik, Blüchersäbel, Reitersäbel, napoleonische Kriege, Deutsch-Französischer Krieg, Neuzeit]















Länge 100cm
Klinge 85cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material Kohlenstoffstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide Ja, Stahl
Klassifizierung n.n.
Zeit 19.Jh.

zum Shop : Blüchersäbel...

Wikingerschwert - 94.99 Euro

Wikingerschwert mit Scheide



Wikingerschwert mit Lederscheide


Dieses wikingerzeitliche Schwert (Wikingerzeit, ca. 793 bis 1066) kann anhand des fünflappig gefächerten Knaufs mit seiner aufstrebenden Basis als fränkisches Schwert angesprochen werden. So wurde bei archäoligischen Untersuchungen der wikingerzeitlichen Schwertfunde festgestellt, daß ein Großteil der von den Nordmannen benutzten Schwerter und Klingen aus dem Frankenreich stammten. Allerding verbot
der fränkische König Karl der Kahle (823 bis 877) bei Todesstrafe die Ausfuhr bzw. den Verkauf der berühmten "ULFBERHT" (+VLFBERH+T) Schwerter und Klingen an die Wikinger und auch an die Slawen, was natürlich umgangen wurde. Ein Großteil dieser fränkischen Schwerter wurden aus diesem Grund, und aus der Tatsache heraus das diese einfach erbeutet wurden, als Grabbeigaben in wikingerzeitlichen Gräbern gefunden.
Als Vorlage für unser wikingerzeitliches Schwert diente ein fränkisches Schwert aus dem Deutschen Historischen Museum in Berlin.

Die Klinge unseres wikingerzeitlichen Schwertes ist handgeschmiedet aus Kohlenstoffstahl.
Der aufgeschraubte fünflappig gefächerten Knauf und das Parier sind aus Stahl.
Der Griff ist aus Holz. Gesamtlänge des Wikingerschwertes beträgt ca. 91 cm.

Zum Lieferumfang unseres wikingerzeitlichen Schwertes gehört eine schwarze, Rahmengenähte Lederscheide mit Gürtelschlaufe.
Das Schwert ist nicht schaukampftauglich.

[Wikingerschwert, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Replik, Fränkisches Schwert, Wikingerzeit, Mittelaler, Frühmittelalter, Hochmittelalter]















Länge 91,5 cm
Klinge 76 cm
Griff innen 10,5 cm
Parier Breite 10 cm
Gewicht 1100 g
Klingenbreite am Parier 4,6cm
Schwerpunkt 20cm
Material Kohlenstoffstahl
Schneide Fase bis 1,5 mm
Klingenstärke 4,2 mm
Scheide Ja, Leder
Klassifizierung Oakeshott Typ XI
Zeit 11.Jh.

zum Shop : Wikingerschwert...

Preußischer Infanteriesäbel - 75.00 Euro

Preußischer Infanteriesäbel

Die Klinge dieses Infanteriesäbels ist geschmiedet aus Kohlenstoffstahl.
Die Griffteile sind aus Messing.
Die Scheide ist mit Leder überzogen und hat Messingbeschläge.

Preußischer Infanteriesäbel mit Scheide

Klingenlänge 65 cm
Gesamtlänge 83 cm

[Säbel, Repliken, Replik]

zum Shop : Preußischer Infanteriesäbel...

Schwert Großes Messer - 109.50 Euro

Schwert - Großes Messer

Dieses Schwert ist auch als "Langes Messer" bekannt.

Die handgeschmiedete Klinge unseres
Schwertes ist aus Kohlenstoffstahl gefertigt.

Auf die Flachangel sind Holzgriffschalen
aufgenietet.


Eine bedeutende Blankwaffe, insbesondere um 1500, war das Große Messer.
Diese Blankwaffe galt als Messer und nicht als Schwert. Prägnant ist die
einschneidige, säbelartige Klinge und der muschelförmige Aufsatz bei der
Parierstange. Ebenso typisch wie ungewöhnlich die Verbreiterung der Klinge
kurz vor der Spitze. Die säbelartige Klingenform dieser Blankwaffe war
inspiriert von den osteuropäischen Säbeln, insbesondere von den türkischen
Waffen. Einige gut erhaltene Stücke werden im Kunsthistorischen Museum
in Wien aufbewahrt.


Großes Messer (Schwert langes Messer)






Länge mit Scheide ca. 101 cm
Klingeca. 75 cm
Klingenbreite am Parier ca. 43 mm
Gewicht mit Scheide ca. 1600 g



[Einhandschwert, Eineinhalbhänder, Repliken, Bastardschwert, Replik, Bidenhänder]

zum Shop : Schwert Großes Messer...

Mittelalterschwert Sir William Marshall Sword-High Carbon - 510.40 Euro

Schwert Sir William

SIR WILLIAM MARSHALL Schwert - Hochwertiger Carbonstahl - SH2000

Dieses Einhandschwert Marshal Sir William von Hanwei stellt (SH2000, SH2001 - in Damststahl) neue Standards in der Qualität und der Echtheit im Broadsword-Aufbau dar.

Die Klinge basiert auf einer Vorlage, jetzt in einem britischen Musuem, benutzt von einem von Englands feinsten Rittern, Sir William Marshall, der der Krone zuverlässig unter Henry II diente, Richard Löwenherz und Jack Lackland.

Das Einahndschwert ist entweder mit einee geschmiedeten hcohwertigen Carbonstahl Klinge (Modell SH2000) oder mit einer geschmiedeten - gefalteten Klinge aus schwedischen Puderdamast (Modell SH2001) versehen.
Beide Klingen sind mit gleicher Sorgfalt hergestellt und beide werden auf eine Rockwellhärte von HRC 52 angelassen.

Der Klinge kennzeichnet eine zentrale Hohlkehle in voller Länge -
eine harte Aufgabe für den Schmied, aber mit dem Ergebnis einer großartigen Kombination
von Ausgewogenheit und Stärke.
Der Griff ist Lederbezogen und die Parierstange und der Knauf sind in eleganter, funktionaler Einfachheit gestaltet.
Die Scheide ist mit Stahleinfassungen an Scheidenmund und Scheidenstpitze ausgeführt
und ebenfgalls mit Leder bezogen.
Wirklich eine Klinge für den Kenner.

Länge : ca. 101 cm
Klingenlänge: ca. 84 cm
Gewicht: ca. 0,96 Kg



SIR WILLIAM MARSHALL SWORD - HIGH CARBON - SH2000

Our single-hand Marshall Sword sets (SH2000, SH2001 - Damascus) new standards of quality and authenticity in broadsword construction. The sword is based on an original, now in a British musuem, used by one of England’s finest knights, Sir William Marshall, who served the crown faithfully under Henry II, Richard the Lionheart and Jack Lackland.The single-hand Marshall Sword is available with either a forged high-carbon steel blade (Model SH2000) or a forged - folded Swedish powder steel blade (Model SH2001). Both blades are identical in handling characteristics and both are tempered to a tough HRC 52. The blade section features a central ridged fuller and full-length distal taper - a tough test for the bladesmith but resulting in a superb combination of speed and strength. The grip is leather wrapped and laced and the guard and pommel are elegant in their functional simplicity. The scabbard is leather-covered with steel mounts. Truly a sword for the connoisseur.
MEASUREMENTS:
PRODUCT LENGTH: 40 inch
BLADE LENGTH: 33 1/4 inch
PRODUCT WEIGHT: 2lbs 2oz



Keine Bestellung! Angebotsanfrage. Bei Interesse können wir für Sie diesen Artikel auf individuelle Anfrage bestellen. Die Lieferzeit beträgt ca.: 1-3 Monate.

Der angebotene Preis ist nur eine Orientierung und ist freibleibend. Sie erhalten nach Bestellung ein entsprechendes Angebot..




[Replik, Schwert, Einhandschwert, Mittelalterschwert, Hanwei]

zum Shop : Mittelalterschwert Sir William Marshall Sword-High Carbon...

Mittelalterschwert Sir William Marshall Sword-Folded Steel - 699.00 Euro

Schwert Sir William Damastklinge

SIR WILLIAM MARSHALL Schwert - Damaststahl - SH2001

Dieses Einhandschwert Marshal Sir William von Hanwei stellt (SH2000, SH2001 - in Damststahl) neue Standards in der Qualität und der Echtheit im Broadsword-Aufbau dar.

Die Klinge basiert auf einer Vorlage, jetzt in einem britischen Musuem, benutzt von einem von Englands feinsten Rittern, Sir William Marshall, der der Krone zuverlässig unter Henry II diente, Richard Löwenherz und Jack Lackland.

Das Einahndschwert ist entweder mit einee geschmiedeten hcohwertigen Carbonstahl Klinge (Modell SH2000) oder mit einer geschmiedeten - gefalteten Klinge aus schwedischen Puderdamast (Modell SH2001) versehen.
Beide Klingen sind mit gleicher Sorgfalt hergestellt und beide werden auf eine Rockwellhärte von HRC 52 angelassen.

Das Schwertblatt kennzeichnet eine zentrale Hohlkehle in voller Länge -
eine harte Aufgabe für den Schmied, aber mit dem Ergebnis einer großartigen Kombination
von Ausgewogenheit und Stärke.
Der Griff ist Lederbezogen und die Parierstange und der Knauf sind in eleganter,
funktioneller Einfachheit gearbeitet.
Die Scheide ist mit Stahleinfassungen an Scheidenmund und Scheidenstpitze ausgeführt
und ebenfalls mit Leder bezogen.

Wirklich eine Klinge für den Kenner.

Länge : ca. 101 cm
Klingenlänge: ca. 84 cm
Gewicht: ca. 0,96 Kg


SIR WILLIAM MARSHALL SWORD - FOLDED STEEL - SH2001

Our single-hand Marshall Sword sets (SH2000, SH2001 - Damascus) new standards of quality and authenticity in broadsword construction. The sword is based on an original, now in a British musuem, used by one of England’s finest knights, Sir William Marshall, who served the crown faithfully under Henry II, Richard the Lionheart and Jack Lackland.The single-hand Marshall Sword is available with either a forged high-carbon steel blade (Model SH2000) or a forged - folded Swedish powder steel blade (Model SH2001). Both blades are identical in handling characteristics and both are tempered to a tough HRC 52. The blade section features a central ridged fuller and full-length distal taper - a tough test for the bladesmith but resulting in a superb combination of speed and strength. The grip is leather wrapped and laced and the guard and pommel are elegant in their functional simplicity. The scabbard is leather-covered with steel mounts. Truly a sword for the connoisseur.
MEASUREMENTS:
BLADE LENGTH: 40 inch
BLADE WIDTH: 33 1/4 inch
PRODUCT WEIGHT: 2lbs 2oz


[Replik, Einhandschwert, Damastschwert, Hanwei, Mittelalterschwert, Ritterschwert]

zum Shop : Mittelalterschwert Sir William Marshall Sword-Folded Steel...

Wikingerschwert Trondheim von Hanwei - 845.00 Euro

Wikingerschwert Trondheim von Hanwei

KLINGE TRONDHEIM-WIKINGER - SH2296 -

Hanwei fährt fort, die Qualität seiner Schmiedenfähigkeiten in der Trondheim-Klinge fortzuführen.
Durchgehend geschmiedet aus feuerverschweistem Hochwertigem Carbon Stahl.

Das Schwert ist eine Kopie von Klingen, die im Bereich um Trodheim, Norwegen entdeckt worden sind, und aus dem frühen 9.-Jahrhundert stammen. Eine Zeit, als die norwegischen Wikinger Großbritannien und Irland plünderten.

Die Schönheit des Blattes wird durch den Griff und die Scheide, die mit Oberleder bezogen werden, und Fundidentischen Gravuren auf Knauf, Parierstange, Griff und Scheide von klassischen Wikinger-Motiven so wie Metallaplikationen auf Scheidenmund, Scheidenspitze und Scheidenmitte, fortgeführt.

Ein absolutes Prachtstück.

Länge: ca. 77 cm
Klingenlänge: ca. 61 cm
Gewicht: ca. 1,1 Kg


TRONDHEIM VIKING SWORD - SH2296

Hanwei continues to push the envelope with its forging capability in the Trondheim sword, produced as a one-piece forging in pattern-welded high-carbon steel. Patterned after swords that have been discovered in the area around Trodheim, Norway, the sword exhibits early ninth-century styling, a time when the Norwegian Vikings were pillaging Britain and Ireland. The beauty of the blade is matched by the grip and scabbard, both of which are wrapped in top-grain leather, engraved in a classic Viking motif.
MEASUREMENTS:
PRODUCT LENGTH: 30 1/4inch
BLADE LENGTH: 24 inch


Keine Bestellung! Angebotsanfrage. Bei Interesse können wir für Sie diesen Artikel auf individuelle Anfrage bestellen.
Die Lieferzeit beträgt ca.: 1-3 Monate.
Der angebotene Preis ist nur eine Orientierung und ist freibleibend. Sie erhalten nach Bestellung ein entsprechendes Angebot..


[Replik, Einhandschwert, Repliken, Wikingerschwert, Hanwei]

zum Shop : Wikingerschwert Trondheim von Hanwei...

Eineinhalbhänder Handgeschm., Schaukampf - 724.82 Euro

Schaukampfschwert Mittelalter - Eineinhalbhänder
M2049k

Kohlenstoffstahl, Handgeschmiedet, Griff Lederumwickelt (Nasswicklung), Zweischalig,

Sehr schönes robustes Schwert für den Schaukampf, 3 mm Schneide.
KOMPLETT DURCHGEHEND IN FORM GESCHMIEDET !
Kohlenstoffstahl, gehärtet ca.: 56 bis 57 RC (bei ca. 230 C angelassen),
Spitze gerundet, Parierstange wie Klinge.

Länge ca. 118 cm
- Klinge 90 cm
- Griff 28 cm
- Wicklung 19 cm
- Gewicht ca. 1,9 Kg.

Auftragsarbeit!

[Mittelalterschwert, Schaukampfschwert, Einhandschwert, Eineinhalbhänder, Bastardschwert, Bidenhänder, Zweihandschwert, Repliken, Replik, echtes Schwert, Ritterschwert]

zum Shop : Eineinhalbhänder Handgeschm., Schaukampf...

Römer Gladius Schaukamfschwert - 125.90 Euro

Römer Gladius Schaukampfschwert

Die gehärtete Federstahlklinge ist bis zum Holzknauf durchgeschmiedet und doppelt verschraubt.
Klingen aus EN45 Federstahl (Rockwellhärte ca. 50HRC).
Sehr schöne Gravur :
AVE CAESAR, MORITURI TE SALUTAMUS ("Heil dir, Caesar. Die Todgeweihten begrüßen dich")

Der Griff ist handgearbeitet aus Horn.
Die Spitze wurde abgerundet.
Inklusiv Holzscheide mit Leder bezogen und Messingbeschlägen.
(Gelegentlich auch mit gschwärzten Eisenbeschlägen.)


Das Schwert der Eroberer - Kaum eine Heeresgeschichte ist packender als die der Ausbreitung des römischen Reiches. Ein Garant für den Erfolg der Südeuropäer war dieses Kurzschwert, das sich, von der Infanterie geführt, besonders durch seine Wendigkeit und Durchschlagskraft im Nahkampf auszeichnete. So begleitete der Gladius den Aufschwung des römischen Reiches vom 3. Jahrhundert vor Christi bis zirka zum 3. Jahrhundert nach Christi intensiv, ehe er von seinem "großen Bruder", dem Spatha (Langschwert), mehr und mehr verdrängt wurde.

[Gladius, Römer, römisch, Legionär, Repliken, Legion, Schaukampf, Schaukampfschwert, geschmiedet, Handarbeit, Replik, Kohlenstoffstahl, Kurzschwert]















Länge 69cm
Klinge 50cm
Griff innen 9cm
Parier Breite --
Gewicht 1250g
Klingenbreite am Parier 4.5cm
Schwerpunkt 12cm
Material EN45 Federstahl
Schneide 2.5 - 3.0mm
Klingenstärke --
ScheideJa, Holz, Leder
Oakeshott Typ ohne

zum Shop : Römer Gladius Schaukamfschwert...

Mittelalter Schaukampfschwert - 139.00 Euro

Mittelalter Schaukampfschwert von Auray

Schaukampfschwert von Auray inkl. Scheide.

Das gelungene Farbzusammenspiel zwischen dem edlen Braun des Griffes, eingefasst von Kupferfarbenen Ringen,
und der Scheide sowie dem satten Schwarz des Knaufes, der Parierstange sowie der Scheideneschläge macht diesen Einhänder besonders auch für Sammler attraktiv.
Als Schaukampfschwert dient es ebenfalls ausgezeichnet, mit seiner ca. 2,5mm starken Schneide und der abgerundeten Spitze der Klinge,
aus EN45 Federstahl.

Die Schlacht von Auray
Johann V., (der Eroberer), Herzog der Bretagne, Graf von Montfort-l'Amaury und Earl of Richmond, führte die Vorlage für dieses Schwert in der
für Ihn siegreichen Schlacht von Auray, (29. September 1364) gegen die Franzosen unter Karl von Blois.
Dieses Schwert war damit an der Entscheidungsschlacht des Bretonischen Erbfolgekrieg im 100-jährigen Krieg beteiligt.
Die französischen Truppen unter Karl von Blois mussten sich den Belagerern geschlagen geben und hatten erhebliche Verluste zu beklagen.
Knauf vernietet

Schaukampf-Schwert mit Scheide
Scheide:
Holzscheide mit braunem Leder bezogen
Mund- und Ortblech schwarz, Metall.
Klinge aus EN45 Federstahl / Kohlenstoffstahl handgeschmiedet






ca.: 6 cm









Länge ca.: 98 cm
Klinge ca.: 82 cm
Klingenbreite am Parier
Parier Breiteca.: 22,0 cm
Schneideca.: 2,5mm Schaukampf
Griff innen ca.: 16 cm, 11cm/ Knauf 5cm
Schwerpunkt ca.: 17cm
Gewicht ca. 1380g
ScheideJa, Holz Lederbezogen
MaterialEN45 Federstahl Kohlenstoffstahl handgeschmiedet
Klingenstärke--
Oakeshott Typ--



[Mittelalterschwert, Schaukampfschwert, Einhandschwert, Replik, Hochmittelalter, Spätmittelalter]

zum Shop : Mittelalter Schaukampfschwert...

Landsknecht Schaukampfschwert - 148.75 Euro

Landsknecht Schaukampfschwert

Deutscher Bastard Schaukampfschwert

Schwert der Landsknechte

inkl. Scheide


Ein Schwert mit Durchschlagskraft - Mit zunehmender Weiterentwicklung der Rüstungen, die zirka ab dem 12. Jahrhundert (gelegentlich aber auch bereits früher) mit Platten verstärkt wurden und so deutlich verbesserten Schutz boten, mussten sich die Waffenschmiede etwas einfallen lassen, um der Offensive mehr Durchschlagskraft zu verleihen. Dies gelang mit dem Anderthalbhänder, der es dem Schwertführer erlaubte, mit beiden Händen mehr Wucht in seine Hiebe zu legen. Dies war möglich, da durch die verbesserten Rüstungen das Mitführen des bis dahin obligatorischen Schildes überflüssig wurde.
Diese Schwertform fand seine Verwendung bis in die Zeit der Landsknechte.















Länge 99,5 cm
Klinge 77,0 cm
Klingenbreite am Parier5,4 cm
Parier Breite 28,2 cm
Griff innen 21,5 cm
MaterialEN45 Kohlenstoffstahl Handgeschmiedet
Schwerpunkt--
Klingenstärke--
Gewicht--
Scheideohne
Schneide2,5mm Schaukampf
Oakeshott Typ--


[Schaukampfschwert, Landsknechtsschwert, Bidenhänder, Bastardschwert, Zweihänder, Zweihandschwert, Replik]

zum Shop : Landsknecht Schaukampfschwert...

Schaukampfschwert 15 Jh - 133.90 Euro

Schaukampfschwert Bidenhänder 15 Jh

Europäisches Schaukampfschwert 15 Jh.

Rekonstruktion eines Bidenhänders aus der Landsknechtszeit.
mit beidseitigen Parierringen.
Der Schwertgriff ist großzügig zweigeteilt und kann zum einhändigen Führen verleiten.
Für die Führhand Lederbezogen, für die hintere Hand mit einer verzwirnten Drahtwicklung.
Die ausladende Parierstange ist fast 23cm breit.
Die geschmiedete Klinge des Bidehänders ist aus EN 45 Federstahl, hat eine 1/2 Hohlkehle
und zur weiteren Gewichtsersparniss keinen Grat.

inkl. Scheide
Kohlenstoffstahl handgeschmiedet














Länge117,5 cm
Klinge 93,0 cm
Klingenbreite am Parier 4,5 cm
Parier Breite22,9 cm
Griff innen 23,8 cm
MaterialEN45 Koheknstoffstahl
ScheideJa Holz Leder
Schwerpunkt--
Klingenstärke--
Gewicht--
Schneide--
Oakeshott Typ--

[Schaukampfschwert, Mittelalterschwert, ZWeihandschwert, Bidenhänder, Zweihänder, Repliken, Replik]

zum Shop : Schaukampfschwert 15 Jh...

Katzbalger Schaukampfschwert Landsknechtschwert - 109.00 Euro

Katzbalger Schaukampfschwert

Das typische Kurzschwert der Landsknechte - der Katzbalger - als Schaukampfschwert.

Florian Geyer lässst grüßen.

Der Katzbalger hat seinen Namen vermutlich von dem Katzbalg (Katzenfell) das als Scheide
des Landsknechtkurzschwertes verwendet wurde.

Dieses Schaukampfschwert ist eine überarbeitete Version mit
einem Parierkranz aus Aluminium.

Zu dem Kurzschwert gehört eine Scheide aus Holz, mit Leder bezogen, mit Ortband und Scheidenmundblech.
Die Klinge dieses schaukampftauglichen Katzbalgers wurde aus EN45 Kohlenstoffstahl von Hand geschmiedet, hat eine abgerundete Spitze und
eine Schneide von 2-3mm.

Dieser Katzbalger ist ein Schaukampfschwert und gehört zu den Landsknechtschwertern.
















Längeca. 88,5 cm
Klingeca. 68,6 cm
Klingenbreite am Parierca. cm 4,5
Korbca. 10,8 cm
Griff innenca. 14,5 cm
Gewichtn.n.
MaterialEN45 Federstahl
ScheideJa
Schneide2-3mm Schaukampf
Parier Breite--
Schwerpunkt--
Klingenstärke--
Oakeshott Typ--


[Katzbalger, Landsknechtsschwert, Kurzschwert, Schaukampfschwert, Einhandschwert, Replik, Spätmittelalter, Renaissance]

zum Shop : Katzbalger Schaukampfschwert Landsknechtschwert...

Crecy War Schaukampfschwert - 139.00 Euro

Crecy War Schaukampfschwert

Die Schlacht von Crécy im August 1346 war eine der bedeutensten
Schlachten des hundertjährigen Krieges.

Dieses Schwert ist mit seiner Länge von 115cm schon fast ein zweihändiges Schwert,
in Form, Gewicht von lediglich 1300g und seinem Schwerpunkt auf jeden Fall ein leichter Eineinhalbhänder.

Das geringe Gewicht verdankt dieses Schwert seiner geschmeidigen Klinge.

Die 92cm lange Klinge aus hangeschmiedetem Kohlnestoffstahl hat im letzem Drittel einen leichten Mittelgrat,
einen abgrundeten Ort und eine Schneide von ca. 2,5-3mm.

Der vernietet Knauf und die Parierstange sind geschwärzt.
Der hölzerne Griff ist mit schwarzem Leder überzogen und durch ringförmige,
schmale Wülste in vier Felder eingeteilt, was den Halt verbessert.

Die zum Schwert gehörende Scheide aus Holz ist mit schwarzem Leder bezogen.
Sie hat ein metallenes, verziertes Ortband und ebenso ein Scheidenmundband,
beide sind ebenfalls geschwärzt.
Für ein Bastard-Schwert ist es sehr führig und handlich.


Kohlenstoffstahl handgeschmiedet














Länge 115,5 cm
Klinge 92 cm
Klingenbreite am Parier 4,6 cm
Parier Breite 23 cm
Griff innen 21,8 cm
Gewicht 1300g
Schwerpunkt ca. 20cm
MaterialEN45 Kolnestoffsstah
ScheideHolz Leder
Klingenstärke--
Schneide2,5mm Schaukampf
Oakeshott Typ--


[Schaukampfschwert, Mittelalterschwert, Bastardschwert, Eineinhalbhänder, Replik, Hochmittelalter, Spätmittelalter]

zum Shop : Crecy War Schaukampfschwert...

Mittelalter Schaukampfschwert Ulfbehrt - 139.00 Euro

Mittelalter Schaukampfschwert Ulfbehrt

Schaukampfschwert Ulfbehrt

inkl. Scheide

Kohlenstoffstahl handgeschmiedet













Länge 92,5 cm
Klinge 76,2 cm
Klingenbreite am Pariermax. 6,0 cm
Parier Breite 17,6 cm
Griff innen 15,0 cm
Gewicht1700g
Schwerpunkt16cm
Klingenstärke5mm
Material--
ScheideJa, Holz, Lederbezogen
Schneide2,5mm Schaukampf
Oakeshott Typ--


[Schaukampfschwert, Einhandschwert, Einhandschwert, Replik, Mittelalterschwert]

zum Shop : Mittelalter Schaukampfschwert Ulfbehrt...

Mittelalter Kurzschwert - 79.00 Euro

Kurzschwert Mittelalter

Dieses Kurzschwert hat eine Klinge aus Kohlenstoffstahl,
einen Scheibenknauf und einen Lederbezogenen Holzgriff.


inkl. Scheide aus Leder mit Scheidenmund und Spitze metallbeschlagen

Länge gesammt ca. 58,2 cm
Klinge
- Länge ca. 42,7 cm
- Breite ca. 5,2 cm
Parierstange ca. 13,0 cm
Griff ca.14,2 cm

[Mittelalterschwert, Kurzschwert, Replik, Einhandschwert, Replik]

zum Shop : Mittelalter Kurzschwert...

Cutlass mit Leder Scheide - 119.00 Euro

Cutlass mit Leder Scheide

Marine-Säbel mit Lederscheide 80cm

Griff aus Holz mit Klinge aus EN45 Stahl,
Gefäßteile, Scheidenmund und Ortband aus Messing

Unser Marinesäbel oder Cutlass mit Scheide ist eine exakte Replik des US Naval Cutlass Model 1860 aus der Zeit des amerikanischen Sezessionskrieges (Civil War, 12. April 1861 bis 23. Juni 1865).
Im Jahr 1860 wurde dieser Marine - Cutlass in die United States Navy (US-Marine) eingeführt, daher auch die Bezeichnung M 1860. Seitdem gehörte dieser Cutlass für über ein halbes Jahrhundert zur Standardbewaffnung der Enterkomandos und der amerikanischen Marineinfanterie (Landungstruppen), den berühmten US-Marines.
In den Klingen der Orginale der damaligen Zeit sind die Herstellermarken und Nummern, dazu auch das Kürzel USN und das Herstellungsjahr eingestempelt. Manchmal ist am Handschutz auch der Name des Schiffes eingraviert zu dessen Bewaffnung der Marinesäbel gehörte, wie z.B. "USS Shenandoah".
Der Navy-Cutlass M 1860 wurde erst im Jahr 1917 nach 57 Jahren vom neuen Modell "Naval Cutlass Model 1917" abgelöst.
Dieser Marine-Cutlass oder Marinesäbel gehört zu dem Typ der Entersäbel bzw. Entermesser. Diese sind besonders für den Kampf auf dem beengten Raum der damaligen Kriegsschiffe ausgelegt. Derartige Entersäbel gehörten zeitgleich in allen Marinen zur Standartbewaffnung, (z.B. Royal Navy, Preußische Marine, Kongelige Danske Marine, K.u.K. Marine, usw.) und waren sehr ähnlich ausgeführt. Unterschiede gibt es oftmals nur in der Ausführung des Handschutzes.
Der Begriff "Cutlass" bezeichnet im Prinzip eine Machete, was schon die Art der Anwendung im Kampf beschreibt. Tatsächlich sollen die Entersäbel und Entermesser zu den Vorläufern der modernen Machete gehören.
Unsere Naval Cutlass Model 1860 Replik wird, dem Original entsprechend, mit Scheide und Koppelfrosch ausgeliefert.

Gesamtlänge : 80cm

[Entersäbel, Säbel, Replik, Cutlass, Marinesäbel, Cutlass Replik mit Scheide, Sezessionskrieg, Neuzeit]















Länge 80cm
Klinge --
Griff innen 9,9 cm
Parier Breite --
Gewicht 912 g
Klingenbreite am Parier 30.8 mm
Schwerpunkt --
Material EN45 Stahl
Schneide nicht geschärft
Klingenstärke 4.6 mm - 3.2 mm
Scheide ja, Holzscheide lederbezogen
Klassifizierung Säbel, Cutlass
Zeit 19. Jh.

zum Shop : Cutlass mit Leder Scheide...

Sparta Schwert 300 - 166.00 Euro

Sparta Schwert 300

Schwert mit Scheide 75cm
Spartanerschwert bekannt aus dem Film 300

Ein aus EN45 Kohlenstoff / Federstahl handgeschmiedetes, qualitätvolles Schwert
mit Antikmessing Griff.
Dieses Schwert der Spartaner ist eine hochwertige Reproduktion
und wird mit Scheide und Gurt aus echt Leder geliefert.

[Griechisch, Replik, Filmschwerter, Griechisch, Falcata]

zum Shop : Sparta Schwert 300...

John Barnett Highland Claymore Schwert - 224.66 Euro

Highland Claymore Schwert

CLAIDHEAMH-MOR (Zweihänder)

John Barnett Highland Claymore Schwert
Museumqualität

140cm

Das highland claymore oder Claudheamh-mor (große Schwert)
war eine einzigartige und bezeichnende Waffe.
Das Schwert selbst war ein Zweihänder mit nach unten geschwungenen Parierstange,
die mit dem (vierblättriegem Kleeblatt) quatrefoils-four aus eisernen Kreisen, endete.
Langlets genannte Metallstreifen liefen mittig vom Mittelpunkt der Parierstange nach unten auf die Klinge.
Der Knauf war miest als Scheibenknauf ausgebildet,
aber konnten auch kugelförmig oder birnenförmig bei später claymores sein.
Obwohl ziemlich gebräüchlich bis in das 16. und 17. Jahrhundert,
veralteten die Claymores langsam...

Die Klingen vieler dieser Schwerter wurden gekürzt und wurden re-hilted als basket hilted Breitschwerter geführt.















Länge140cm
Klinge 108cm
Gewicht 4120g
MaterialEN 45 Federstahl / Kohlenstoffstahl
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Scheideohne
Schneide--
Oakeshott Typ--



[Claymore, Mittelalterschwert, Schottische, Repliken, Replik, Bidenhänder, Zweihandschwert, Breitschwert]

zum Shop : John Barnett Highland Claymore Schwert...

Irish Gallowglass Bidenhänder irisches Zweihandschwert John Barnett - 224.66 Euro

Irish Gallowglass Zweihänderschwert

Mächtiger, irischer Bidenhänder mit 138 cm Länge und 3,6 kg Gewicht.

Dieses imposante, geschmiedete Zweihandschwert ist auf Grund seiner Größe und seines Gewichtes sehr beeindruckend.
Die Klinge dieses gewaltigen Schwertes hat eine etwa 10cm lange Fehlschärfe, zwei angesetze Hohlkehlen und zwei 1/3 Hohlkehlen.
Trotz seiner Größe ist es mit seinem Schwerpunkt von ca. 14cm überaus ausgewogen und sehr führig.
Ein typisches Schwert der irish Gallowglass.

Kampffähig
John Barnett Irish Gallowglass Zwei Händerschwert
EN45 Federstahl Museumsqualität

In Irland waren die Elitekrieger als ´gallowglass´ bekannt.
Diese Männer kämpften zu Fuß und trugen Kettenhemd, Helme, Fehdehandschuhe und große Zweihänderschwerter.
Die´gallowglass´ wurden von leichtbewaffneten Verteitigern,
den so genannten ´Kern´, unterstützt.

Das große Zweihänderschwert der ´gallowglass´ hatte eine lange,
doppelschneidige Klinge und die Parierstnge war im Kreuz-Stil gehalten,
oft mit einer "E"-Form oder einem anderen ähnlichen Detail an beiden Enden.

Knäufe waren im hohlen kreisförmigen Stil gehalten die Angel der Klinge führte durch den Knauf hindurch.

Die irischen ´gallowglass´ kämpften als Söldner nicht nur in Irland,
sondern auch mit den Schotten und der englischen Armee von Heinrich dem VIII.
Sie waren bekannt für ihre Wildheit mit ihre besonderen Zweihänderschwertern.

[Irisch, Zweihandschwert, Mittelalterschwert, Repliken, Bidenhänder, Replik]














Länge 138cm
Klinge 105cm
Griff innen innen 24cm
Parier Breite 30,5cm
Klingenbreite am Parier 62mm
Schwerpunkt 14cm
Gewicht 3600g
Material EN 45 Federstahl
Klingenstärke--
Scheide-ohne-
Schneide--
Oakeshott Typ--

zum Shop : Irish Gallowglass Bidenhänder irisches Zweihandschwert John Barnett...

William WALLACE-SCHWERT - 238.00 Euro

William WALLACE-SCHWERT
(Zweihänder Claidheamh Mor Tiefländer)
Es gibt eine Vielzahl an Schwertern, die traditionell mit heldenhaften
schottischen Feldherren wie William Wallace oder Robert I., besser bekannt
als Roibert a Briuis, verbunden werden. Wenn solche Schwerter genauer untersucht werden, wird offensichtlich, dass sie eher in das 15. Jahrhundert als in das 13.-14. Jahrhundert einzuordnen sind.
Schwerter von größerer Länge wurden als passende Waffe angesehen, die von solchen Helden benutzt wurden. In der Geschichte wurden deshalb bestimmte Schwerter mit diesen Feldherren in Verbindung gebracht.
Der am wahrscheinlichsten von William Wallace benutzte Schwerttyp während der Kriege um die schottische Unabhängigkeit wäre ein klassisches Claidheamh-Beg oder ein typisches mittellalterliches Einhandschwert.
Das im Film verwendete Schwert zeigt Merkmale von Schwertern, die ein Jahrhundert oder sogar erst später benutzt wurden.
Es wäre gerechtfertigt anzunehmen, dass Langlets an einem ziemlich soliden Kreuzgriff angebracht waren. Der Knauf könnte rad-, kugel- oder birnenförmig gewesen sein.
Im Kampf würde ein Ritter stets ein flaches, robustes Schwert von hoher Qualität wählen.
Das Wallace-Schwert wäre für diese Regel keine Ausnahme.

Länge c. 135 cm
EN-45 Kohlenstoffstahl, Museumqualität von John Barnett, Handarbeit

[Clamore, Tieflandclaymore, Mittelalterschwert, Eineinhalbhänder, Bastardschwert, Zweihandschwert, Bidenhänder, Schottisch, Replik, Schottische]














Länge 135cm
Klinge --
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht --
Klingenbreite am Parier --
Schwerpunkt --
Material EN45 Federstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung --
Zeit --

zum Shop : William WALLACE-SCHWERT...

John Barnett Irisch Kurzschwert - 159.00 Euro

John Barnett Irisch Kurzschwert

Kampffähig
90cm
EN45 Federstahl

John Barnett Irisches Kurzschwert (Museumsqualität)

IRISCHES KURZSCHWERT
Das Kurzschwert war die pefekte Zweitwaffe für die
irischen Gallowglass, die mit ihren großen Zweihänderschwertern kämpften.
Sie sicherten sich mit ihren leicht bewaffneten Bediensteten ab, die als Kern
bekannt wurden und Mitte des 16. Jahrhunderts Auszeichnungen als wilde, gnadenlose Kämpfer erhielten.
Der größte Vorteil eines Kurzschwertes war, dass es in wirklich engen Gefechten - wie inmitten eines Schlachtfeldes - viel einfacher als ein großes Zweihänderschwert handzuhaben war, das mehr an den Ausläufern der Schlacht zu gebrauchen war.
Irische Kurzschwerter stellen bezeichnende Merkmale zur Schau, die nur auf irischen Schwertern zu finden sind, wie ein hohler Ringknauf, bei dem der Erl deutlich gesehen
werden kann.
Die kreuzförmige Schutzvorrichtung ist oftmals durch eine ausgeschnittene 'E'-Form oder ähnliche Merkmale geschmückt.

Leicht, wendig sowie schnell und handlich aus der Scheide zu ziehen, war das irische Kurzschwert von großer Wichtigkeit, auch wenn nicht ganz so beeindruckend wie
sein größerer zweihändiger Cousin.

[Mittelalterschwert, Einhandschwert, Irisch, Replik]

zum Shop : John Barnett Irisch Kurzschwert...

John Barnett Normann Schwert - 159.00 Euro

Normannenschwert
John Barnett Normann Schwert Museumsqualität

Kampffähig

106 cm
EN-45 Federstahl

NORMANNENSCHWERT
Zu Beginn des 11. Jahrhunderts hielt ein neuer Schwertstil Einzug in Westeuropa.

Mit einem para-Nussförmigen Knauf, einem langen, geraden parier und einer langen, spitz zulaufenden doppelschneidigen Klinge debütierte
und damit das erste klar erkennbare mittelalterliche Schwert.
Der Wikingername für diesen Schwerttyp lautet Gaddhjalt-Spikehilt.
Als die Normannen 1066 in England einfielen, kam eine große Vielzahl dieser Schwerter mit diesen stark bewaffneten,
berittenen Kriegern ans Ufer - und die Ära der mittelalterlichen Ritterschwerter begann.
Diese Schwerter waren durch ihre größere Reichweite besonders geeignet für die Taktik der normannischen Krieger,
obwohl auch die Sachsen und Wikinger dieser Zeit bereits ähnliche Schwerttypen benutzen.


[Mittelalterschwert, Einhandschwert, Repliken, Ritterschwert, Replik]














Länge 107cm
Klinge 90cm
Griff innen 11cm
Parier Breite22cm
Schwerpunkt 15cm
Klingenbreite am Parier50mm
Stärke Klinge 4,5mm
Gewicht 1890
MaterialEN 45 Federstahl
Klingenstärke4,5mm
KlassifizierungOakeshott Typ XI - XII
Zeit 11.Jh

zum Shop : John Barnett Normann Schwert...

Einhand Claymore Halflang Sword von John Barnett - 159.00 Euro

Einhand Schottisches Claymore

Halflang Sword von John Barnett
kampffähig
Dieses Claymore rangiert an der Grenze vom Einhandschwert zum Eineinhalbhänder.
Die Griffgestaltung und innere Länge könnte von Form und Länge und dem Gesamtgewicht noch ein einhändiges Schwert definieren.
Konzept und Gesamtlänge von 101cm und die Gesamtlänge des Griffes bestimmen andererseits bereits eineinhalb Händige Schwerter.

EN45 Federstahl geschmiedet
Knauf und Parierelement aus Eisen
Griff aus Eichenholz

HALBLANGES SCHOTTISCHES BREITSCHWERT von John Barnett
Eine frühe Form des Claymore, des Claidheamh-Beg.

Durch die Untersuchung von Grabmalplatten und Steinplastiken wurde festgestellt, dass es bis zum 15.Jahrhundert dauerte ehe sich klar als schottisch zu bezeichnende Ein- und Zweihänderschwerter herausgebildet hatten und als solche zu identifizieren waren.

Dieses Schwert gehört als Halblanges Schwert auch in die Kategorie der schottischen Claymore, Vornehmlich wohl als Claidheamh-Beg zu den frühen Claymore.

An diesem, auch als Halflang Sword bezeichnetem Claymore, finden wir wesentliche Merkmale die auch an den Schwertern späterer Perioden des Highland Claidheadmh-Mor vorkommen.

Prägnant ist die spitz zulaufende, doppelschneidige Klinge.

Auffällig war zu der Zeit auch der zentrale Fortsatz des Parier, der sich vom Mitteleisen (Mittelteil der Parierstange) ein kurzes Stück die Klinge hinunter entlangzieht.
Dieser Fortsatz ist bei fast allen Claymore Schwertern zu finden.

Die markante Parierstange des schottischen halblangen Schwertes ist nach unten in Richtung der Klinge gewinkelt (Lamda-förmig | V-förmig) und komplettiert das Erscheinungsbild dieses besonderen Schwertstils.
Der typische scheibenförmige Knauf ist, wie oft bei dieser Schwertform, konkav ausgeführt.
Bei diesem halblangen Schwert ist ganz klar das einzigartige schottische Design zu erkennen, welches die Handling-Eigenschaften vieler Schwerter des restlichen Westeuropa in sich vereint.

[Claymore, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Repliken, Eineinhalbhänder, Bastardschwert, Schottische, Replik, Breitschwert, Spätmittelalter, Renaissance]














Länge 102 cm
Klinge 84 cm
Griff innen 11 cm
Parier Breite 21cm
Gewicht 1360g
Klingenbreite am Parier 5 cm
Schwerpunkt 13
Material EN45 Federstahl
Schneide scharf
Klingenstärke 4mm
Scheide ohne
Klassifizierung Oakeshott XIII | XIIIB
Zeit 15Jh.

zum Shop : Einhand Claymore Halflang Sword von John Barnett...

Wikinger-Breitschwert (Museumsqualität) John Barnett - 159.99 Euro

Wikingerschwert

John Barnett Wikinger Schwert Museumsqualität
mit Scheide
Kampffähig

Länge ca. 100 cm
Breite ca. 11 cm an Parierstange
EN45 Kohlenstoffstahl
Tiefe: 3.5 cm
Gewicht: 2.55kg


[Mittelalterschwert, Repliken, Wikingerschwert, Einhandschwert, Replik]














Länge 100 cm
Klinge --
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 2.55kg
Klingenbreite am Parier 11 cm
Schwerpunkt --
Material EN45 Kohlenstoffstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide --
Klassifizierung Wheeler Typ IV, Petersen Typ K
Zeit 9./10.Jh

zum Shop : Wikinger-Breitschwert (Museumsqualität) John Barnett...

Mittelalterschwert John Barnett  Schwert 13 Jh. - 152.86 Euro

Mittelalterschwert 13 Jh. Museumsqualität

Kampffähiges Schwert
Mittelalterschwert 13 Jh. von John Barnett in Museumsqualität

Länge ca. 103 cm
EN45 Kohlesntsiffstahl

MITTELALTER-EINHÄNDER, 13. JAHRHUNDERT
Der Schwertstil änderte sich im Übergang vom 12. zum 13. Jahrhundert kaum.
Überwiegend wurden Modelle mit geradem, kreuzförmigem Schutz, rundem Knauf und geraden, leicht spitz zulaufenden doppelschneidigen Klingen benutzt.
Traditionelle, gerade Parierelemente an den Schwertern fingen nun an, sich an den Enden nach unten zu neigen.
Und bei den Klingen wurden fortan sehr scharfe, verlängerte dreieckige Formen bevorzugt.
Im Jahre 1300 hatte sich die Rüstung ziemlich dramatisch verbessert. Plattenrüstungen wurden mit Kettenhemden, die Arme, Rumpf und Beinen schützten, kombiniert.
Diese neuen Rüstungen mussten verbesserten Schwertern trotzen.
Zu den neuen Charakteristika zählten ein geringeres Gewicht in Richtung der Spitze, das freiere Bewegungen zuließ.
Die Schärfe der Klinge machte es leichter, einen Vorstoß auf die weniger geschützten Körperbereiche des Gegners zum Erfolg zu führen.

Dieses Mittelalter-Einhandschwert hat einen Scheibenknauf, ein gerades Parrier, einen mit braunem Leder bezogenen Griff, um den zusätzlich für einen besseren Gripp eine Lederschnur gewickelt ist,
und eine Klinge aus von Hand geschmiedeten EN 45 Federstahl.
Dieses Mittelalterschwert hat eine angefaste Schneide und die spitze Klinge ist zum Zweck der Gewichtsreduzierung mit einer mittigen 9/10 Hohlkehle und zwei 1/3 Hohlkehlen versehen.

[Mittelalterschwert, Einhandschwert, Replik, echtes Schwert, Ritterschwert, Hochmittelalter]















Länge ca. 101cm
Klingeca. 84cm
Griff innenca. 11.5cm
Parier Breiteca. 16cm
Schwerpunktca. 13,5cm
MaterialEN45 Federstahl, Holz, Leder
Gewichtca. 1290g
Scheideohne
Klingenbreite am Parier4,6cm
Klingenstärke5,5mm
SchneideFase
KlassifizierungOakeshott Typ XII
Zeit13.Jh

zum Shop : Mittelalterschwert John Barnett  Schwert 13 Jh....

John Barnett Keltische Kurzschwert - 136.96 Euro

Keltische Kurzschwert

John Barnett Keltische Kurzschwert Museumsqualität

Kampffähige Museumsreplik eines keltischen Schwertes

Kein Schaukampfschwert!

Schneide angefast, spitz.

KELTISCHES KURZSCHWERT
Der Besitz eines keltischen Schwertes verlieh seinem Träger den Status eines Kriegers. Und in einer Gesellschaft, die heroische Taten feierte, wurden die Taten großer Krieger und ihrer Schwerter in Liedern und Gedichten zelebriert.
Keltische Schwerter zeigen wie alle anderen Artefakte eines höheren Status der keltischen Kultur großen Intellekt und große Kunst in ihrem Design und ihrer Konstruktion.
Reiche Ablagerungen keltischer Waffenkunst wurden an keltischen Plätzen um Europa entdeckt. Diese Artefakte wurden rituell als Opfergaben niedergelegt; sie wurden in Seen, Quellen oder Flüssen versenkt, von denen geglaubt wurde, sie seien Torwege zur anderen Welt.
In der Kriegsführung boten keltische Krieger ein furchtbares Spektakel. Sie kämpften als Einzelgänger, die sich nach Anerkennung, Ruhm, Blut und den Köpfen derer, die unter ihrem Schwert fielen, sehnten, um sie dann als Trophäen mit nach Hause zu nehmen.















Länge ca. 70cm
MaterialEN45 Federstahl
Scheidenein
Klinge--
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Gewicht--
Schneide--
Oakeshott Typ--


[Keltenschwert, Mittelalterschwert, Einhandschwert, Repliken, Keltisch, Replik, Antike, Frühmittelalter]

zum Shop : John Barnett Keltische Kurzschwert...

John Barnett sächsisches Schwert - 136.96 Euro

Sächsisches Schwert

John Barnett sächsisches Schwert
Museumqualität

SÄCHSISCHES SCHWERT
Frühe sächsische Schwerter des 4. bis 6. Jahrhunderts hatten lange, gerade Klingen und oft einen kennzeichnenden, taillierten Griff.
Diese Schwerter wurden häufig ausgeschmückt mit erstaunlichen Dekorationen, oft in Form einer Knüpferarbeit oder dargestellter Bestien. Dies waren die Schwerter der sächsischen Krieger - und eines davon zu besitzen bedeutete, ein Mitglied einer Kriegerelite zu sein.
Schwerter waren in dieser Zeit sehr wertvolle Besitztümer und gelegentlich Familienerbstücke, wenn sie über Generationen vom Vater an den Sohn weitergereicht wurden. Wurde das Schwert dazu benutzt,
heldenhafte oder mutige Taten zu vollbringen, wurde es zu einem erhöhten Objekt mit fast mythischem Wert, sodass es nicht länger mit weltlichen Begriffen gemessen werden konnte.
Sächsische Spatha.















Länge ca. 90 cm
MaterialEN 45 Kohlenstoffstahl
Scheidenein
Klinge--
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Gewicht--
Schneide--
KlassifizierungBehmer Typ IV
Zeit 4.-6.Jh

[Mittelalterschwert, Repliken, Einhandschwert, Replik, Spatha]

zum Shop : John Barnett sächsisches Schwert...

John Barnett 13 Jh. Schlachtenschwert - 159.00 Euro

Schlachtenschwert

John Barnett 13 Jhd. Schlachtenschwert Museumqualität
Eineinhalbhänder

EN 45 Kohlenstoffstahl
Länge ca. 120 cm

KRIEGSSCHWERT (13. JAHRHUNDERT)

Bezeichnet als Swerdes of Werre oder Grete War Swords, schienen größere Ritterschwerter im Gebiet des heutigen Deutschlands entwickelt worden zu sein. Es gibt häufig Referenzen, in denen mittelalterliche französische Chronisten ihre Benutzung durch Ritter mit -großen deutschen Schwertern- beschreiben.
Im Wesentlichen eine ähnliche Variante des herkömmlichen, kreuzförmig-griffigen Einhänders, sind diese Kriegsschwerter ziemlich wahrscheinlich das Resultat des Bedürfnisses nach einer mächtigeren Waffe, um die Verbesserungen der zu der Zeit im Gefecht getragenen Rüstungen zu bekämpfen. Der längere Griff erleichterte den stärkeren Schlag des Zweihänders, was die Chance, einen gepanzerten Gegner auf dem Schlachtfeld zu verletzen, deutlich steigerte. Trotzdem war das Schwert immer noch leicht genug und wurde sogar häufig nur in einer Hand geschwungen.


[Mittelalterschwert, Eineinhalbhänder, Bastardschwert, Replik, Hochmittelalter, Spätmittelalter]















Länge 124cm
Klinge 99cm
Griff innen 17cm
Parier Breite 17,5cm
Gewicht 1910g
Klingenbreite am Parier 5cm
Schwerpunkt 10,5cm
Material EN45 Federstahl
Schneide scharf geschliffen
Klingenstärke 4,5mm
Scheide ohne
Klassifizierung Oakeshott Typ XIII
Zeit 13.Jhd.

zum Shop : John Barnett 13 Jh. Schlachtenschwert...

13.-Jahrhundert-Schwert (Museumsqualität) John Barnett - 149.00 Euro

Mittelalterschwert 13.Jh

John Barnett 13. Jh Mittelalterschwert Museumqualität

Dieses Einhand-Schwert des späten Hochmittelalters ist ein
typische Schwert des 13. Jhd. mit leicht geneigter Parierstange
und einem vernietetem Rad / Scheibenknauf, der beiseitig in 8 Felder aufgeteilt ist und
mittig mit einem Doppelkreis versehen, einem Wagenrad nachempfunden ist.

Die Klinge aus EN-45 Fekderstahl ist von Hand geschmiedet und hat eine Länge von ca. 83cm.
Der Schwerpinit des Schwertes liegt dank des mächtigen Knaufes bei ca. 15,5 cm.

Die am Parier ca. 5cm breite klinge verjüngt sich zum Ort hin und läuft in leichter Rundung spitz aus.
Sie ist beidseitig mit einer 3/4 Hohlkele versehen, die zum Ende hin dünn ausfällt.
Das Griffstück ist aus Holz gefertigt und ist zum Knauf hin leicht konisch.


















Länge 100cm
Klinge 83cm
Parier Breite 20cm
Griff innen 8,5cm
Schwerpunkt 15,5cm
Gewicht 1700g
Material EN 45 Kohlenstoffstahl
Scheidenein
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Gewicht--
Schneide--
Oakeshott Typ--


[Mittelalterschwert, Einhandschwert, Repliken, Replik, Hochmittelalter, Spätmittelalter]

zum Shop : 13.-Jahrhundert-Schwert (Museumsqualität) John Barnett...

Degen Englisches Kurzschwert, 17. Jahrhundert (Museumsqualität) John Barnett - 163.99 Euro

Englischer Degen

Englisches Kurzschwert, 17. Jahrhundert (Museumsqualität)
John Barnett

EN 45 Kohlenstoffstahl


[Degen, Einhandschwert, Replik]

zum Shop : Degen Englisches Kurzschwert, 17. Jahrhundert (Museumsqualität) John Barnett...

Pappenheimer-Rapier (Museumsqualität) John Barnett - 149.00 Euro

Pappenheimer-Rapier

Pappenheimer-Rapier (Museumsqualität) John Barnett

Der Pappenheimer, benannt nach dem Reichserbmarschall Maximilian von Pappenheim,
(* 1580; † 14. Februar 1639, Landgraf von Stühlingen im Klettgau und Reichserbmarschall.)
war ein beliebtes Schwert während des frühen 17. Jahrhunderts.
Besonders beim Militär stand er hoch im Kurs und wurde oft beritten genutzt,
dann aber mit leicht schwererer Klinge als sie eine Privatperson wählen würde.
Obwohl er zu den schlichten und funktionelleren Rapieren zählt,
besitzt der Pappenheimer seinen individuellen Anmut und seine Schönheit - auch ohne Ornamente.

Aus der immer weiter verbreiteten Nutzung von Schießpulver auf den Schlachtfeldern Europas im 16. Jahrhundert
resultierte letztlich ein Rückgang der klassischen Körperpanzerung, die einfach nicht mehr stark genug war,
um mit den Schußwaffen zu konkurrieren. Ab dem frühen 17. Jahrhundert wurde das Tragen einer Rüstung auf die entscheidenen Körperregionen wie Rumpf und Kopf zu Gunsten von höherer Mobilität im Kampf beschränkt.


Zwar hatten sich die Schwerter über die Jahrhunderte zu einer effektiven Waffe gegen Rüstungen entwickelt, aber da man nun einem gepanzerten Gegner weniger häufiger auf dem Schlachtfeld begegnete, wurden die Schwerter zunehmend leichter. Das Rapier oder Espada Ropera, eine Stoßwaffe mit langer Klinge und einem Korbgriff aus Ringen und Stangen, machte ab dem 16. Jahrhundert auf sich aufmerksam.

Obwohl auch Schnitte damit möglich waren, wurde das Rapier hauptsächlich zum Stoßen benutzt, und die Italiener lehrten ihre Schwertkämpfer die Kunstkampfform "Der Zaun",

welche während der Renaissance in ganz Europa sehr populär war.

Mit einem Linkehanddolch parierend und dem Rapier in der Rechten zustoßend, wurde zunehmend deutlich, dass die Schwerthand weiterhin anfällig für Verletzungen war, wenn eine gegnerische Klinge durch die Lücke zwischen den Schützenden Stangen des Korbes glitt. Eine Lösung dieses Problems war die Einarbeitung
eines Stichblattes an beiden Seiten des Korbgriffs, um die Finger zu schützen.


EN 45 Kohlenstoffstahl
Länge: 115,5cm
Länge Klinge: 96 cm
Breite Parier: 23cm
Tiefe Korb ca. 9cm

[Rapier, Degen, Einhandschwert, Repliken, Replik, Musketiere, Dreißigjähriger Krieg, Renaissance, frühe Neuzeit]















Länge 115,5 cm
Klinge 96 cm
Griff innen 9 cm
Parier Breite 22,5 cm
Gewicht 1450 g
Klingenbreite am Parier 3 cm
Schwerpunkt 16 cm
Material EN45 Federstahl
Schneide angefast, scharf
Klingenstärke 5,4 mm
Scheide ohne
Klassifizierung n.n.
Zeit 17 Jhd.

zum Shop : Pappenheimer-Rapier (Museumsqualität) John Barnett...

Englisches Mortuary-Schwert John Barnett - 149.00 Euro

Englisches Mortuary-Schwert

Englisches Mortuary-Schwert (Museumsqualität) John Barnett

EN 45 Kohlenstoffstahl

Barnett Englisches Mortuary-Sword / Leichenschwert (Museumsqualität)

Im frühen 17. Jahrhundert bevorzugten die Soldaten ein Hiebschwert, Rapiere wurden für zu unsolide im Einsatz auf dem Schlachtfeld betrachtet. Die Soldaten strebten angesichts der Aussicht auf den Tod daher eher eine starke Klinge an, der sie ihr Leben anvertrauen konnten. Damals typische Soldatenschwerter waren ein- bzw. beidseitig geschärft und hatten stabile Schutzvorrichtungen in Korbform, um der Schwerthand maximalen Schutz zu bieten. Korbgriffe erschienen zuerst in Deutschland Mitte des 15. Jahrhunderts und wurden bald über ganz Europa gängig, besonders bei Reitern.
Das Mortuary Schwert verkörpert diese Art Schwerter. Bei manchen Exemplaren wurde ein Kopf in den Korb gegossen oder gemeißelt, von dem behauptet wurde, dass er die Enthauptung von Charles I. während des Englischen Bürgerkrieges darstellt. Da diese Exemplare aber vor dem schicksalshaften Jahr der Exekution (1649) gefunden wurden, ist diese Legende höchstwahrscheinlich nur auf viktorianische Romantik zurückzuführen. Das Mortuary-Schwert wurde mit den blutigen Gefechten zwischen den sogenannten Roundheads, den puritanischen Anhängern des Parlaments, und den Reitern des Englischen Bürgerkriegs, verbunden, weshalb es seinen Namen "Leichenschwert" Mortuary-Sword zurecht trägt.

[Breitschwert, Mortuary Hilt Swoard, Korbschwert, Einhandschwert, Repliken, Replik, Renaissance, Frühe Neuzeit,
Neuzeit]

















Länge 102 cm
Klinge 83 cm
Griff innen 13,5 cm
Parier Breite --
Korb 14x8 cm
Gewicht 1450 g
Klingenbreite am Parier 4 cm
Schwerpunkt --
Material EN 45 Federstahl
Schneide --
Klingenstärke --
Scheide ohne
Klassifizierung Einhand-Korbschwert
Zeit 17.Jh.

zum Shop : Englisches Mortuary-Schwert John Barnett...

Englischer Zweihänder (Museumsqualität) John Barnett - 159.00 Euro

Englischer Zweihänder Richtschwert

John Barnett Englischer Zweihänder Museumqualität
Zweihandschwert

Dieser mächtige Bidenhänder mit einer Länge von 128cm und einer 26cm breiten Parierstange
hat trotzdem nur ein Gewicht von ca.1820g.
Der lange Griff ist mit einer Lederwicklung versehen.
Knauf und Parierstange sind im Bronze-Antikfinish gehalten.
Die mit einem Mittelgrad versehen Klinge aus EN 45 Federstahl verjüngt sich zur Spitze hin.
Die Waffe ist sehr ausgewogen und führig.

Deise Form des CSchwertes, mit der gerundeten Spitze, diente zu seiner Zeit auch als Richtschwert














Länge 128 cm
Parier Breite26 cm
Gewicht 1.820g
Material EN 45 Kohlenstoffstahl
Klinge--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Scheideohne
Schneide--
Oakeshott Typ--

[Zeihandschwert, Richtschwert, Mittelalterschwert, Zweihandschwert, Repliken, Replik]

zum Shop : Englischer Zweihänder (Museumsqualität) John Barnett...

Spätrömische Spatha - 118.75 Euro

Spätrömische Spatha

Spätrömische Spatha mit Holzscheide.

Replik einer Srömschen Spahta, datiert auf ca. 3. Jahrhundert n.C.

Das Griffteil ist aus echtem Rinderhorn handgeschnitzt.

Inklusive einer handgefertigten Holzscheide mit Messing-Beschlägen.

Klinge ca. 70 cm
Griff ca. 23 cm
Schwerpunkt ca. 19 cm ab Griffboden


[Einhandschwert, Replik, Römer, römisch, Schwert, Spahta, Gladius]

zum Shop : Spätrömische Spatha...

Römisches Sparta 3. Jahrhundert - 119.00 Euro

Spätrömische Spatha

Datiert auf ca. 3. Jahrhundert n.C.

Das Griffteil ist aus echtem Rinderhorn handgeschnitzt.
Inklusive einer handgefertigten Holzscheide mit Messing-Beschlägen.

Die Gesamtlänge beträgt ca. 84,0cm.
Die Klingenlänge beträgt ca. 62,5cm.
Die Klingenbreite beträgt ca.5,0cm.

Die Klinge ist gehärtet und nicht geschärft.

Diese schöne Replik ist nicht schaukampftauglich.

[Einhandschwert, Replik, Römisch, Gladius]

zum Shop : Römisches Sparta 3. Jahrhundert...

Wikinger Sax - 65.00 Euro

Wikinger SAX


Die typische einschneidige Wikingersax wurde als Gürtelmesser getragen.
Sie war Waffe und Werkzeug.

Dieses große Exemplar einer traditionellen Wikingersax hat einen abgewinckelten Griff und einen niedrigen Schwerpunkt.
Die langen Varianten fanden auch als einschneidiges Schwert eine Verwendung.
Inkl. solider Lederscheide.

Dieses einschneidige Schwert, auch Langsax, entspricht Funden aus dem englischem 9. Jh.

Form und Gestalt past in das germanische Fürhmittelalter.

Nicht scharfe Kohlenstoffstahlklinge mit durchgehender Angel und Horngriff.
Diese Variante dieser Sax hat einen Griff aus Horn.
Die Horn-Griffschalen sind auf die voll durchgehende Angel genietet.
Am Griffende sitzt eine massive Messingzwinge am Übergang zur Klinge.

Langsax mit Messerheft
Die Saxe dieser Größenordnung waren nicht nur lange Arbeitsmesser, sie wurden auch als kurze Hiebschwerter verwendet.
Zur Sax gehört eine schlichte Sax-Scheide aus ca. 3mm starkem und solidem Rindsleder.

Gesamtlänge: 60cm
Klingenlänge: ca. 44cm
max. Klingenbreite: 5,5cm
Breite der Schlagkante: ca. 1mm
Gewicht: 1,35kg


[Sax, Germanisches Schwert, Schwerter, Kurzschwert, Einhandschwert, Wikingerschwerter, Germanisch, Völkerwanderung, ,Frühmittelalter, Hochmittelalter]















Länge 60cm
Klinge 44cm
Griff innen --
Parier Breite --
Gewicht 1350g
Klingenbreite am Parier 5.5cm
Schwerpunkt --
Material --
Schneide 1mm Schlagkante
Klingenstärke --
ScheideJa, Leder, Sax-Scheide
Klassifizierung --
Zeit 9 Jhd. +/-

zum Shop : Wikinger Sax...

Venezianische Cinquedea - 129.00 Euro

Venezianische Cinquedea

Der Name Cinquedea stammt von der fünf Finger (cinque dita) breiten Klinge.

Die Cinquedea war eines der radikalsten Waffendesigns der italienischen Renaissance.
Es war der Zeitgenosse des Anelace oder "Ochsenzunge".
Die Klinge der Cinquedea gab es in sehr unterschiedlichen Formaten, in der Länge von 10 "bis 28".

Dieses schöne Replik hat einen hochpolierten dekorative Messing-Rosetten auf dem
aus echten Knochen gefertigtem Griff.
Die Parierstange aus massivem Messing ist auf beiden Seiten floral nach unten geschwungen.
Die wohltemperierte Kohlenstoffstahl-Klinge, mit seinen sechs tiefen Hohlkehlen ist lang genug,
um sich gegen ein Schwert zu verteidigen, die scharfe Spitze des Schwertes war gut geeignet für einen Stoß.
Diese Waffe wurde oft anstelle eines Dolches oder eines größen Schwertes getragen.

Das gesamte Griffteil ist aus Messing gefertigt.

Inklusive einer Holzscheide mit Lederbezug und Messingbeschlägen.

Die Gesamtlänge beträgt ca. 63 cm.

Die Klinge ist gehärtet und nicht geschärft.

Diese Replik ist nicht schaukampftauglich.

Wir finden für diese Waffe verschiedene Schreibweisen: Cinquedea und Cinquendea, auch Cinqueda.
Gehen zur Ziet aber davon aus, das Cinquedea die richtige ist.

[Cinquedea, Einhandschwert, Replik, Renaissance, Kurzschwert]













Länge 63cm
Klinge 46,5cm
Griff innen 9,5cm
Parier Breite 15cm
Gewicht 1640g
Klingenbreite am Parier 10
Schwerpunkt 9,5cm
Material Kohlendstoffstahl / Messing / Bein
Schneide runde Fase
Klingenstärke 6mm
Scheide Ja, Leder, Messing
Oakeshott Typ ohne

zum Shop : Venezianische Cinquedea...

Falcata - 99.95 Euro

Falcata Schwert der Antike

Falcata (Kopis)

Das Griffteil besteht aus Rinderknochen und Messing.

Die Klinge ist gehärtet und nicht geschärft.

Diese schöne Replik ist nicht schaukampftauglich.

FALCATA - wird gelegentlich als 'keltisches Schwert' bezeichnet.

Der Ursprung dieser Waffe liegt allerdings als Kopis (Kopesh) in Ägypten.
Dieses Schwert wurde von "Alexander dem Großem" übernommen und abgewandelt.
Der Türkische Yataghan, der Nepalesische Kukri und Kora, die Falcatta Iberia, die Sosoun Pata und eine Menge anderer Waffen basieren auf dieser Quelle.

[Replik, Einhandschwert, Griechisch, Falcata, Antike]














Länge 63,5cm
Klinge 51,5cm
Griff innen 8cm
Parier Breite 6,5cm
Gewicht 1280g
Klingenbreite am Parier 6,2cm
Schwerpunkt 15cm
Material Kohlenstoffstahl
Schneide 2mm
Klingenstärke 5,2mm
Scheide ohne
Oakeshott Typ ohne

zum Shop : Falcata...

Keltenschwert- - 89.99 Euro

Keltenschwert

Dieses keltische Schwert ist eine Reproduktion eines La Tene-zeitlichen Schwertes.
Die La-Tene Zeit wird üblicher Weise um 5. bis 1. Jhd. v.Chr. datiert.
Die Vorlage für dieses Schwert stammt ungefähr aus der La-Tene B/C (um 250 v.Chr.)
Insgesamt wurden in La-Tene über 160 Schwerter, teilweise mit Scheide gefunden.

Dieses keltische Schwert aus der Eisenzeit ist eine typische, schlichte Waffe
des keltischen Kriegers.

Berühmt sind auch die Griffformen 'Antenna'.
Diese Griffform erinnert ein wenig an den Kopfschmuck der Fürsten von Glauburg.

Die Gesamtlänge des Schwertes beträgt ca. 97 cm.

Das besondere an diesen Schwertern sind Ihre metallenen Scheiden,
mit den ebenfalls metallenen Gürtel-?- -Aufhängungen.
Es scheint ein wenig unklar, ob die Kelten diese Schwerter an einem Gürtel
um den Leib oder an einem Schultergurt getragen wurden.
Von der Aufhängung könnte man aber eher annehmen, an einem Leibgürtel.

Ein wesentlicher Unterschied zur Spatha ist die sich stark
zur Spitze hin verjüngende Klinge.

Das Gewicht dieses Schwertes beträgt ca. 980 gr.
Der Knauf ist aus Hartholz gefertigt.
Inklusive einer Metallscheide mit Gürtelaufhängung.

Die Klinge ist gehärtet und nicht geschärft und hat einen leichten Mittelgrad.

Diese Replik ist nicht schaukampftauglich.

Ein schönes, anschauliches und führiges Schwert der keltischen Zeit.














Länge 97 cm
Klinge ca. 85 cm
Gewicht980g
Material Federstahl EN45
ScheideScheide aus Stahl
Parier Breite--
Griff innen--
Schwerpunkt--
Klingenbreite am Parier--
Klingenstärke--
Schneide--
Oakeshott Typ--


[Keltenschwert, Keltisch, Einhandschwert, Repliken, Keltisch, Replik, La Tene, Antike, Frühmittelalter]

zum Shop : Keltenschwert-...
 
AGB Disclaimer Kontakt Impressum